The perfect ketogenic bread

This post is also available in: Deutsch

Vor einigen Tagen hatte ich zusammen mit meiner Tochter nach langer, langer Zeit mal wieder die Idee, ein Brot zu backen. Meine kleine Tochter ist ein Brotmuffel, das Hüttenbrot fand sie anfangs sehr lecker, doch irgendwann konnte sie da auch nicht mehr ran. Es muss eben ab und an mal etwas Abwechslung sein. Auch für das LCHF Leinsamenbrot oder das Brot mit Sesam und Kürbiskernen konnte ich sie gerade nicht begeistern.

Nachdem wir nun bestimmt ein halbes Jahr oder länger gar kein Brot gebacken haben, wollten wir es doch noch einmal versuchen. Wir haben also alle möglichen Rezepte im Internet durchforstet, mit den bei uns im Vorratsschrank vorhandenen Zutaten verglichen und dann verschiedene Rezeptvariationen ausprobiert. Dieses Brot hier ist dabei das beste Ergebnis von allen … es sieht aus wie ein Bäckerbrot, es riecht wie ein Bäckerbrot und es schmeckt wie ein Bäckerbrot. Dabei ist es absolut ketogen!

Außerdem enthält das Brot sehr viele gesunde Ballaststoffe, das ist gut für unseren Darm und unterstützt die Verdauung. Wie immer bei Rezepten mit vielen Ballaststoffen: Bitte viel trinken!

Meine Rezeptmischung möchte ich Euch nun also nicht länger vorenthalten, in der FB-Gruppe wartet man ja schon…

The perfect ketogenic bread
The perfect ketogenic bread
Votes: 1
Rating: 5
You:
Rate this recipe!
Rezept drucken
Just like baker's bread - and then still ketogenic? Perfect!
The perfect ketogenic bread
Votes: 1
Rating: 5
You:
Rate this recipe!
Rezept drucken
Just like baker's bread - and then still ketogenic? Perfect!
Servings Prep Time Cook Time Chefkoch
18slices 15minutes 90minutes Karen Wiltner
Servings Prep Time
18slices 15minutes
Cook Time
90minutes
Nährwerte pro Portion
kcal: 82kcal
Fett: 5g
Eiweiß: 5g
KH: 2g
Skaldeman: 0,71
Servings: slices
Ingredients
  • 4 egg
  • 250 g cream quark 40%
  • 100 g gold linseed grounded
  • 30 g coconut flour
  • 50 g psyllium husk
  • 50 g potato fibres
  • 1 pckg baking powder 4 tsp
  • Salt min 1 tsp
  • 200 ml water warm
  • potato fibres for dusting
Servings: slices
Ingredients
  • 4 egg
  • 250 g cream quark 40%
  • 100 g gold linseed grounded
  • 30 g coconut flour
  • 50 g psyllium husk
  • 50 g potato fibres
  • 1 pckg baking powder 4 tsp
  • Salt min 1 tsp
  • 200 ml water warm
  • potato fibres for dusting
Und so wird's gemacht:
  1. Mix cream quark and eggs to a smooth mass.
  2. Mix all dry ingredients and add slowly to the quark.
  3. Knead the entire dough for about 5 minutes with the food processor.
  4. Add the warm water and knead for another 3-5 minutes.
  5. Knead the dough by hand again and then make it into a bread.
  6. Cover the bread with some extra potato fibers from all sides and pat it firmly. Use a knife to cut the typical strips about 2cm deep into the loaf (necessary to make the bread fluffy).
  7. Bake the bread for about 90 minutes at 200 degrees top / bottom heat (180 degrees air circulation)
Dir gefällt das Rezept? Dann teile es gerne mit anderen! Bitte erwähne und verlinke dabei diesen Blog, auch so kannst Du meine Arbeit hier unterstützen. Vielen Dank!

Natürlich kannst Du das Brot auch mit Umluft backen. Verwende dann etwa 180°C. Ich finde allerdings, dass die Kruste mit Ober-/Unterhitze besser wird.

Du kannst statt Goldleinsamen natürlich auch normalen Leinsamen verwenden, die goldenen Leinsamen schmecken allerdings etwas milder und passen aus meiner Sicht besser zu diesem Brot.

Eine weitere mögliche Variation ist, statt 250g Quark halb Frischkäse und halb Quark zu verwenden. Denk dabei nur daran, alles gut zu verrühren und lange zu kneten.

Um das Brot frei von Milchprodukten zu haben, wäre eine Idee, statt Quark dicke Kokosmilch zu verwenden, da gibt es wohl eine gute von real. Das habe ich allerdings noch nicht probiert. Da ja Kokosmehl auch eine Zutat ist, sollte es geschmacklich auf jeden Fall dazu passen. Vielleicht probiere ich das mal während der nächsten 30-Tage-ohne-Milchprodukte-Challenge.

Insgesamt macht das Brot sehr, sehr satt. Oft reicht mir schon eine Scheibe. Ich nehme das Brot auch sehr gerne mit auf Arbeit, vor allem wenn ich weiß, dass ich mittags nicht sehr viel Zeit zum Essen habe.

Hilfsmittel

Wenn Du noch keine Mühle hast, um die Leinsamen und alle anderen Zutaten frisch zu mahlen, empfehle ich Dir diese Kaffeemühle. Ich nutze sie selbst auch und bin für diesen günstigen Preis absolut zufrieden.

UPDATE

Inzwischen ist das Brot mega beliebt bei ganz vielen von Euch, und mich haben schon etliche Variationen des Rezeptes erreicht.

Ich selbst habe das Rezept für mich noch einmal verbessert, indem ich zusätzlich so etwa 30-40g gemahlene Chiasamen dazu gebe.

Petra aus der Facebook Gruppe hat nur 10 Gramm Flohsamenschalen verwendet, und dafür 70 Gramm gemahlene weiße Chiasamen*. So wird das Brot schön hell und leicht und absolut fluffig.

Welche Variation von dem Brot schmeckt Dir am besten? Schreib mir gerne in den Kommentaren!

https://www.living-keto.de/rezepte/huettenbrot-lieblingsbrot/
https://www.living-keto.de/rezepte/ketogene-sonntagbroetchen/
https://www.living-keto.de/rezepte/brot-mit-sesam-und-kuerbiskernen/
https://www.living-keto.de/rezepte/ketogenes-knaeckebrot/
https://www.living-keto.de/rezepte/lchf-leinsamen-brot/
https://www.living-keto.de/rezepte/frischkaese-leinsamen-broetchen/
https://www.living-keto.de/rezepte/paleo-broetchen/

.

* Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Preis aktualisiert am 2019-07-23 

This post is also available in: Deutsch

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *