Haselnuss Muffins

In unserer Facebook-Gruppe hat Clarissa zu Beginn dieses Jahres ein Rezept für Haselnuss-Muffins mit uns geteilt, das ich unbedingt ausprobieren musste. Da ging kein Weg dran vorbei!

Jetzt, nach zwei Jahren mit der ketogenen Ernährung, esse ich gar nicht mehr so viele Kuchen, Torten oder ähnliches – ganz im Gegensatz zum Anfang. Da gab es ja fast nichts anderes als solche süßen Sachen…

Da kommen Muffins gerade recht, das ist nur eine kleine Portion, und sie lassen sich auch perfekt auf Reisen mitnehmen. Wenn man schön eisern bleibt und die restlichen Muffins im Kühlschrank verstaut, isst man auch nicht zu viele. Auf jeden Fall machen sie sehr, sehr satt.

Vielen Dank für das Rezept, Clarissa!

Weiterlesen

Kaffee-Creme

So viele tolle Rezepte werden in der FB-Community immer wieder gepostet, dass ich ehrlich nicht hinterherkomme, auch wirklich alle mal auszuprobieren. 

Dieses Rezept hier hat Heike schon im Mai in unsere Fotoalben gepostet, seitdem steht das Rezept in meinem Rezeptebuch … und wartet, bis es dran kommt. Bisher fehlte auch irgendwie die Gelegenheit, oder ich probiere zu viele neue Rezepte.

Damit ihr nicht auch so lange warten müsst, veröffentliche ich es heute hier. Vielen lieben Dank dafür, Heike!  

Weiterlesen

Avocado-Eiersalat

In unserer FB-Community gab es vor einiger Zeit eine Keto-Restart-Challenge, die sich Ela ausgedacht hat. Sie war nach meinem KH Aufenthalt aus der Ketose gefallen  und ziemlich unglücklich darüber. Sie hatte auch ganz allgemein das Gefühl, mental und körperlich neben der Spur zu sein – daher dieser “Restart”.

Dafür hat sie – angelehnt an das Eierfasten-Prinzip – eine kleine Challenge entwickelt, bei der für 5 Tage strikt LCHF gelebt wurde. Das heißt: max. 10g KH, max. 14% Eiweiß und min. 84% Fett – und dabei aber nicht hungern. Es mussten also Rezepte ohne Kohlenhydrate her, die dennoch satt machen und Nährstoffe liefern. Was bietet sich dafür besser an als eine Avocado?

So entstand dieses Rezept für den Avocado-Eiersalat. Passt für jede Tageszeit und lässt sich gut einpacken, um es unterwegs zu essen.

Weiterlesen

Aioli aus Avocado

Aioli kenne ich noch gar nicht so lange. Das erste Mal wurde es mir vorgesetzt, als ich mit meinen beiden Töchtern vor einigen Jahren den bisher ersten und einzigen Urlaub auf Gran Canaria gemacht habe. Dieser Urlaub war in vielen Dingen etwas ganz besonderes. Es war unser erster Urlaub per Flugzeug, noch dazu über eine längere Strecke. Und es war der erste Urlaub in einer komplett anderen Klimazone.

Wie fast immer im Urlaub versuchten wir, so viel von der einheimischen Welt und der Küche mitzubekommen, und besuchten daher auch verschiedene Restaurants. In einem dieser Restaurants war es dann, dass uns als Vorspeise Brot serviert wurde, mit etwas, das wie Mayonnaise aussah, was aber keine Mayonnaise war. Aioli, wie wir hinterher erfuhren.

Aioli ist eine kalte Creme, die vor allem im Mittelmeerraum serviert wird. Sie besteht hauptsächlich aus Knoblauch, Olivenöl und Salz und wird üblicherweise als Vorspeise mit Brot, Oliven oder als Beilage zu Fisch, Fleisch oder Gemüse serviert. Durch den sehr intensiven Knoblauch-Geruch sollte man genau planen, wann man ein Gericht mit Aioli isst – die Umwelt wird es einem danken 😉 Weiterlesen

Avocado Schoko Mousse by Michelle

Zu unserem Community Treffen am Bodensee habe ich Michelle kennengelernt – eine bezaubernde junge Frau, mit der ich mich auf Anhieb so richtig gut verstand. Als würden wir uns schon ewig kennen.  Sie ist schon sehr, sehr lange Mitglied in unserer FB-Community und lässt uns dort an ihren Kreationen in der Küche teilhaben – und für die bewundere ich sie total!

Und da ist es egal, was sie postet … ob es nun die Kale Chips sind oder ein Sushi – es ist alles super lecker. Und ihre Fotos … da werde ich jedes Mal richtig neidisch. Das muss ich noch lernen. Vor allem kocht und bäckt sie selten nach Rezept, sondern nach Gefühl. Das ist etwas, das kann ich überhaupt nicht, da fehlt mir etwas die Kreativität. 

Sie hat mir glücklicherweise die Erlaubnis gegeben, ihre Rezepte hier in meinem Blog zu veröffentlichen, und so gibt es heute diese Avocado Schoko Mousse von ihr für Euch.

Die Mousse ist so ganz anders als die  anderen, die ich bereits im Blog veröffentlicht habe.  Lieben Dank, Michelle! ❤️

Weiterlesen

Mandel-Kokosmus-Kekse

Ein Gastrezept von Carmen R. 

Für mich die besten Kekse für einen „Quick Fix“. Der Teig ist in 2 Minuten zusammengerührt und nach etwa 10 Minuten im Ofen sind sie auch schon fertig. Nur das Warten bis sie abgekühlt sind, kann zu einer kleinen Geduldsprobe werden.

Das originale Rezept stammt von der Seite ketodietapp.com. Ich habe es etwas abgewandelt, weil ich a) nur die Hälfte machen wollte (ich bin ein Krümelmonster) und ich dann b) ein halbes Ei gebraucht hätte, und das macht sich irgendwie nicht so gut – also hab ich kurzerhand nur das Eiklar genommen. Weiterlesen

Paleo Windbeutel mit Schokoeis

Durch unsere 30 Tage Challenge mit dem Verzicht auf Milchprodukte bin ich gerade ziemlich in Experimentierlaune 🙂

Ich habe jetzt schon eine ganze Weile kein Dessert mehr benötigt, und vermisse das auch nicht wirklich. Als letztes Wochenende meine große Tochter mal wieder zu Besuch war, wollten wir gemeinsam etwas ganz Neues ausprobieren.

Den ersten Teil dieses Rezeptes habe ich ja schon vor ein paar Tagen gepostet, das himmlisch leckere Schoko Eis. Der zweite Teil sind diese Windbeutel hier, die wir mit dem Schoko-Eis gefüllt haben.

Windbeutel gab es bei uns früher eher zu festlichen Anlässen, weniger so zwischendurch zum Naschen.  Am besten schmeckte mir früher die Mini-Sahne-Windbeutel von bofrost, das waren so kleine Kugeln mit Sahne gefüllt. Da sie gefroren waren schmeckten sie wie locker luftiges Eis. Vom Bäckern kennt man Windbeutel auch mit Sahne gefüllt. Ich war gespannt, ob man das irgendwie halbwegs vernünftig auf ketogene Weise nachbacken konnte?

Weiterlesen

Paleo Schoko-Eis

Wisst ihr, ganz früher, also zu Nicht-Keto-Zeiten, da habe ich Schokoladeneis gar nicht gerne gemocht. Ich habe am liebsten Vanille-Eis gegessen, oder frisches Zitronen-Eis. Aber Schokoladeneis war noch nie so meins. 

Das hat sich jetzt mit diesem Rezept grundlegend geändert. Ich hatte in meinem Vorratsschrank noch eine Menge Kokosmilch stehen, mit der ich nichts anzufangen wusste. Die kam für unsere 30 Tage Challenge ohne Milchprodukte und meine Versuche mit verschiedensten Eiskreationen gerade recht. 

Das Paleo Vanille-Eis war bereits lecker … aber dieses Schokoladeneis hier übertrifft alles.  Ein Schokoladen-Eis, das den Namen verdient: Eis aus purer Schokolade! Absolut ketogen, ohne Milchprodukte, und doch so unglaublich schmelzig lecker. Ein Must Have dieses Sommers!

Weiterlesen

Nusstaler

In der Facebook-Community läuft gerade die 30 Tage Challenge: Verzicht auf Milchprodukte. Machst Du mit? Oft kommt da auch mal die Frage nach konformem Naschzeugs, in den meisten Kuchen und Torten sind ja nun mal Milchprodukte drin. Und nicht jeder mag Kokosmilch als Ersatz.

So kam ich vor einiger Zeit auf die Idee, doch einfach Nüsse zu rösten. Ich hatte den ersten Versuch dann in der Küche vergessen, dabei sind sie zusammengeklebt. So entstanden zufällig “Nusstaler” 🙂

Weiterlesen

Kale Chips by Michelle

Isst Du auch so gerne Chips, wenn Du abends vor dem Fernseher sitzt und einen schönen Film ansiehst? Einfach so, aus Gewohnheit?

Für solche Fälle hatte ich ja bereits Käse-Chips vorgestellt, oder auch die 90 Seconds Microwave Crunches – Käse-Chips aus der Mikrowelle. Hast Du sie schon einmal probiert?

Da ja gerade in unserer FB-Gruppe eine 30 Tage Challenge mit Verzicht auf Milchprodukte läuft, muss also etwas Challenge-konformes her. Was gibt es da besseres als Kale Chips? 🙂

Sie sind super einfach gemacht, und bergen unglaubliches Suchtpotential. Noch dazu sind sie gesund. Was will man mehr?

Weiterlesen