Bacon Pizza mit Schinken

Bacon Pizza – und das soll schmecken? JA, das schmeckt! Und wie 🙂 

Nachdem es in meinem Blog bereits eine ketogene Pizza-Variante mit Käseboden gibt, und ebenso ein Rezept für Pizzabrot, waren wir auf der Suche nach geschmacklicher Abwechslung.

Das wurde eine saftige Pizza, die dem eigentlichen Pizzageschmack aber in nichts nachsteht. Ich bin mir sicher, Euch wird das ebenso schmecken wie uns!

Bacon Pizza
Bacon Pizza
Stimmen: 1
Bewertung: 3
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Bacon Pizza
Stimmen: 1
Bewertung: 3
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen Vorbereitung Kochzeit Chefkoch
4Portionen 10Minuten 15Minuten Karen W.
Portionen Vorbereitung
4Portionen 10Minuten
Kochzeit
15Minuten
Nährwerte pro Portion
kcal: 748kcal
Fett: 57g
Eiweiß: 52g
KH: 6g
Skaldeman: 0,99
Portionen: Portionen
Zutaten
  • 4 Packg. Bacon in Scheiben
  • 100 g Bacon gewürfelt
  • 1 Stange Frühlingszwiebel
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • 1 Paprika
  • 200 g Gouda gerieben
  • 100 g Schinken nach Geschmack, oder Salami
  • 6-8 Cocktailtomaten
Portionen: Portionen
Zutaten
  • 4 Packg. Bacon in Scheiben
  • 100 g Bacon gewürfelt
  • 1 Stange Frühlingszwiebel
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 Kugeln Mozzarella
  • 1 Paprika
  • 200 g Gouda gerieben
  • 100 g Schinken nach Geschmack, oder Salami
  • 6-8 Cocktailtomaten
Und so wird's gemacht:
  1. Die Baconstreifen am besten gleich auf einem Grillrost auslegen und wie auf dem Bild flechten. Dabei darauf achten, dass die Scheiben schön eng aneinander liegen, damit das später nicht auseinander fällt. Evtl. auch die Ecken überschlagen und etwas andrücken, um einen schönen Rand zu haben. Den "Bacon-Pizzaboden" jetzt in den Ofen schieben und grillen, bis die Oberseite leicht braun wird. Dann noch einmal kurz herausnehmen, den Bacon mit einem großen Pfannenwender umdrehen und nochmal kurz angrillen.Die Baconstreifen am besten gleich auf einem Grillrost auslegen und wie auf dem Bild flechten. Dabei darauf achten, dass die Scheiben schön eng aneinander liegen, damit das später nicht auseinander fällt. Evtl. auch die Ecken überschlagen und etwas andrücken, um einen schönen Rand zu haben. Den "Bacon-Pizzaboden" jetzt in den Ofen schieben und grillen, bis die Oberseite leicht braun wird. Dann noch einmal kurz herausnehmen, den Bacon mit einem großen Pfannenwender umdrehen und nochmal kurz angrillen.
  2. Währenddessen die Zwiebeln klein schneiden und mit den Baconwürfeln kurz anbraten. Tomatenmark dazugeben und etwas Wasser dazu, so dass die Sauce nicht flüssig ist, aber auch nicht zu fest.
  3. Schneide den Mozzarella in Scheiben und die Paprika in kleine Würfel.
  4. Ist der Pizzaboden fertig gegrillt, nimm ihn aus dem Ofen, den Grill kannst Du ausschalten. Gib die Bacon-Tomatensauce vorsichtig auf den Pizzaboden und lege anschließend die Mozzarella-Scheiben darauf. Falls Du keinen Mozzarella hast, verteile etwas geriebenen Gouda darauf. So hält der Pizzaboden besser.
  5. Nun geht es an den Pizzabelag: Belege die Pizza mit den Paprikawürfeln, den Tomatenscheiben und dem Schinken, so wie es Dir beliebt.
  6. Zum Abschluss verteile noch den geriebenen Gouda auf der Pizza.
  7. Die gesamte Pizza kommt jetzt für etwa 10 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze in den Ofen, oder bis der Käse die gewünschte Bräune hat.

Diese Pizza macht sehr satt und ist auch für Nicht-Ketarier sehr lecker! 🙂 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bereits 50 Mal geteilt! Teile den Artikel mit Deinen Freunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.