Ketogene Zitronen-Cookies

Heute habe ich noch ein Rezept aus der Weihnachtszeit für Euch. Ja, das ist wahrlich schon wieder eine Weile her … wie schnell doch die Zeit vergeht! Geht Euch das auch so? Jetzt ist schon wieder Anfang März, dabei hat das Jahr gerade erst angefangen!

Dieses Cookie-Rezept habe ich auf Instagram gefunden und passend für mich abgewandelt. Es ist einfach super lecker, durch die viele Zitrone frisch und einfach nur köstlich. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Ketogene Zitronen-Cookies
Ketogene Zitronen-Cookies
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zitronig-frische Cookies - absolut köstlich!
Ketogene Zitronen-Cookies
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Zitronig-frische Cookies - absolut köstlich!
Portionen Vorbereitung Kochzeit Chefkoch
12Stück 10Minuten 10Minuten Karen W.
Portionen Vorbereitung
12Stück 10Minuten
Kochzeit
10Minuten
Nährwerte pro Portion
kcal: 184kcal
Fett: 17g
Eiweiß: 4g
KH: 1g
Skaldeman: 3,4
Portionen: Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Zutaten
Und so wird's gemacht:
  1. Heize den Backofen auf 180°C vor.
  2. Vermische die weiche Butter, den Frischkäse und die Süße zu einer fluffigen Masse. Füge das Ei, Zitronensaft, Zitronenabrieb, Vanille und Zitrusfaser hinzu.
  3. Vermische in einer separaten Schüssel das Mandelmehl mit dem Backpulver. Füge das Mehl langsam zur Zitronen-Frischkäse-Masse hinzu und rühre gut um, bis es eine gleichmäßige Masse wird.
  4. Bereite ein Backblech mit Backpapier vor.
  5. Verteile den Teig mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Backblech und drücke ihn mit den Fingern etwas platt. Lasse genug Platz zwischen den Cookies, da sie sich noch ausbreiten.
  6. Backe die Cookies etwa 10-13 Minuten bei 180°C im Backofen, bis die Ränder anfangen, braun zu werden.
  7. Nimm sie aus dem Ofen und lass die Cookies komplett abkühlen.
  8. Stelle die Glasur her, indem Du die Süße und den Zitronensaft zügig miteinander vermischst.
  9. Verteile die Glasur gleichmäßig auf den Cookies und lass sie fest werden.
  10. Verwahre die Cookies am besten in einer luftdichten Dose.
Dir gefällt das Rezept? Dann teile es gerne mit anderen! Bitte erwähne und verlinke dabei diesen Blog, auch so kannst Du meine Arbeit hier unterstützen. Vielen Dank!

Dieser Artikel wurde bereits 44 Mal geteilt!
Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.