Rindergulasch im Slow Cooker
Rindergulasch im Slow Cooker
Ein Rindergulasch aus dem Slow Cooker – extra zart, extra weich und äußerst schmackhaft.
Rindergulasch im Slow Cooker
Rindergulasch im Slow Cooker
Ein Rindergulasch aus dem Slow Cooker – extra zart, extra weich und äußerst schmackhaft.
kcal 568kcal
Fett: 40g
Eiweiß: 43g
KH: 2g
Skaldeman: 0,89
Portionen Vorbereitung
4Portionen 10Minuten
Kochzeit
4Stunden
Portionen Vorbereitung
4Portionen 10Minuten
Kochzeit
4Stunden
Zutaten
  • 700g Rindfleisch
  • Kokosöl
  • 1Packung Bacon
  • 1 Zwiebel
  • 400ml Rinderbrüheoder gute Knochenbrühe
  • 2EL Tomatenmark
  • 1Becher Creme Doublé
  • SalzPfeffer
  • Guarkernmehloptional, zum Andicken
  • optional: Gemüse wie z.B. Fenchel oder Paprika
Anleitungen
  1. Zuerst wird das Rindfleisch in einer großen Pfanne mit Kokosöl angebraten, dadurch zerkocht es dann später nicht. Gib das angebratene Rindfleisch dann in die Schüssel des Slowy.
  2. Jetzt wird die Sauce vorbereitet: Dazu die Zwiebel in kleine Stücke schneiden. Ich hab diesmal etwas größere Würfel geschnitten, Zwiebelringe oder halbe Zwiebelringe gehen aber auch. Gewürfelt kann man die Zwiebeln aber eher verstecken, z.B. für Kinder, die etwas mit Zwiebeln nicht so gerne essen … 😉
  3. Die Zwiebeln zusammen mit dem Bacon in die Pfanne geben und leicht anbraten. Ich habe die Baconstreifen gedrittelt – soll ja heute keine Lasagne werden.
  4. Etwa 2 EL Tomatenmark und die Rinderbrühe dazu geben, gut umrühren.
  5. Würze die Sauce jetzt nach Geschmack mit Salz und Pfeffer – fertig abgeschmeckt wird nochmal ganz zum Schluss.
  6. Gib die Sauce zum Rindfleisch in den Slowy und lass das Ganze für ca. 4 Stunden auf Stufe “High” vor sich hin köcheln. Lass den Deckel bitte die ganze Zeit drauf, Du brauchst nicht umrühren.
  7. Etwa eine Stunde vor Ende kannst Du dann noch Gemüse hinzufügen, wenn Du möchtest. Ich hab das jetzt mal weggelassen, kommt beim nächsten Mal dran.
  8. Zum Schluss wird der Gulasch noch abgeschmeckt. Dazu gibst Du den Becher Creme Doublé zum Gulasch, gut umrühren bitte.
  9. Dann wird noch einmal mit Salz und Pfeffer nachgewürzt, falls notwendig.
Rezept Hinweise

Möchtest Du die Sauce etwas andicken, so empfiehlt sich etwas Johannisbrotkernmehl oder Guarkernmehl. Ohne ergibt es eine leckere Gulasch-Suppe.

Als Beilage gab es bei uns Zucchini-Nudeln, gut passt aber auch Blumenkohl.

Das Resultat war fantastisch. Perfektes, weiches Rindfleisch, kein bisschen zäh. Das gibt es jetzt öfter! Lasst es Euch schmecken!

Dieser Artikel wurde bereits 130 Mal geteilt!
Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!