Zartbitterschokolade mit gerösteten Pinienkernen

Auch mit Keto darf es ab und an mal Schokolade sein. Dafür gibt es hier heute ein ganz besonderes Rezept von kaese blatt.

Zartbitterschokolade mit gerösteten Pinienkernen
Zartbitterschokolade mit gerösteten Pinienkernen
Stimmen: 4
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Auch mit Keto darf es ab und an mal Schokolade sein. Dafür gibt es hier etwas ganz Besonderes ...
Zartbitterschokolade mit gerösteten Pinienkernen
Stimmen: 4
Bewertung: 3.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Auch mit Keto darf es ab und an mal Schokolade sein. Dafür gibt es hier etwas ganz Besonderes ...
Portionen Chefkoch
10Täfelchen kaese blatt
Portionen
10Täfelchen
Nährwerte pro Portion
kcal: 137kcal
Fett: 13g
Eiweiß: 2g
KH: 2g
Skaldeman: 3,25
Portionen: Täfelchen
Zutaten
Portionen: Täfelchen
Zutaten
Und so wird's gemacht:
  1. Die Kakaobutter langsam über einem Wasserbad schmelzen lassen.
  2. Solang die trockenen Zutaten, ausser die Kerne, zusammen mischen.
  3. Wenn die Kakaobutter geschmolzen ist, könnt ihr die gemischten Zutaten mit rein geben und mit dem Schneebesen gut verrühren.
  4. Nehmt die Schüssel vom Wasserbad und rührt eine Weile weiter.
  5. Lasst es dann kurz stehen und röstet nun die Pinienkerne.
  6. Beim weiteren Rühren merkt ihr, dass die Masse dicker wird, gießt sie nun in die Förmchen und streut dann die etwas abgekühlten Kerne drauf.
  7. Lasst die Schokolade draußen zum Abkühlen und stellt sie dann erst in den Kühlschrank, dann bilden sich weniger Kristalle.

Viel Spaß beim Nachzaubern 🙂

Dir gefällt das Rezept? Dann teile es gerne mit anderen! Bitte erwähne und verlinke dabei diesen Blog, auch so kannst Du meine Arbeit hier unterstützen. Vielen Dank!

 

Foto (c) Susanne Glaubrecht

Dieser Artikel wurde bereits 123 Mal geteilt!
Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!

2 Gedanken zu „Zartbitterschokolade mit gerösteten Pinienkernen

    • Karen W. sagt:

      Hallo Pam,
      man kann die zum Beispiel essen, wenn man großen Heißhunger auf Süßes hat, bevor man wieder in eine alte Routine zurückfällt und anfängt, herkömmliche, unkonforme Schokolade zu essen. Oder als Dessert nach einer Mahlzeit 🙂
      Liebe Grüße, Karen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.