Rezept Schoko Haselnuss Creme

Schoko-Haselnuss-Creme

Lange bin ich drumherum geschlichen … jetzt nach knapp drei Jahren Keto habe ich nun das erste Mal etwas bei Dr. Almond bestellt. Mit dabei unter anderem Haselnussmus und Mandelmus. Das hatte sich meine kleine Tochter ganz besonders gewünscht, nachdem wir das Mandelmus bei Ela schon einmal probiert hatten.

So war nun meine erste Aktion mit den neuen Zutaten auch, eine Schokocreme herzustellen. Zunächst habe ich dazu das Originalrezept von Dr. Almond genommen und die Creme einmal mit Haselnussmus und einmal mit Mandelmus hergestellt.

Weiterlesen

Kokosnuss-Eis für Eilige

Kokos-Erdbeereis für Eilige

Super schnelles Eis mit Erdbeeren und dem Fruchtfleisch der Kokosnuss – das ist mal etwas Besonderes! Nach dem Genuss einer Trink-Kokosnuss wollte meine Leserin Susann das Fruchtfleisch der Kokosnuss nicht gleich essen und hat es daher eingefroren.

Nun wanderte das eingefrorene Fruchtfleisch spontan mit weiteren Zutaten in den Mixer, und es entstand ein super leckeres und schnell zubereitetes Eis. Perfekt für die aktuell sommerlichen Temperaturen! Weiterlesen

Avocado-Eiersalat

In unserer FB-Community gab es vor einiger Zeit eine Keto-Restart-Challenge, die sich Ela ausgedacht hat. Sie war nach meinem KH Aufenthalt aus der Ketose gefallen  und ziemlich unglücklich darüber. Sie hatte auch ganz allgemein das Gefühl, mental und körperlich neben der Spur zu sein – daher dieser “Restart”.

Dafür hat sie – angelehnt an das Eierfasten-Prinzip – eine kleine Challenge entwickelt, bei der für 5 Tage strikt LCHF gelebt wurde. Das heißt: max. 10g KH, max. 14% Eiweiß und min. 84% Fett – und dabei aber nicht hungern. Es mussten also Rezepte ohne Kohlenhydrate her, die dennoch satt machen und Nährstoffe liefern. Was bietet sich dafür besser an als eine Avocado?

So entstand dieses Rezept für den Avocado-Eiersalat. Passt für jede Tageszeit und lässt sich gut einpacken, um es unterwegs zu essen.

Weiterlesen

Aioli aus Avocado

Aioli kenne ich noch gar nicht so lange. Das erste Mal wurde es mir vorgesetzt, als ich mit meinen beiden Töchtern vor einigen Jahren den bisher ersten und einzigen Urlaub auf Gran Canaria gemacht habe. Dieser Urlaub war in vielen Dingen etwas ganz besonderes. Es war unser erster Urlaub per Flugzeug, noch dazu über eine längere Strecke. Und es war der erste Urlaub in einer komplett anderen Klimazone.

Wie fast immer im Urlaub versuchten wir, so viel von der einheimischen Welt und der Küche mitzubekommen, und besuchten daher auch verschiedene Restaurants. In einem dieser Restaurants war es dann, dass uns als Vorspeise Brot serviert wurde, mit etwas, das wie Mayonnaise aussah, was aber keine Mayonnaise war. Aioli, wie wir hinterher erfuhren.

Aioli ist eine kalte Creme, die vor allem im Mittelmeerraum serviert wird. Sie besteht hauptsächlich aus Knoblauch, Olivenöl und Salz und wird üblicherweise als Vorspeise mit Brot, Oliven oder als Beilage zu Fisch, Fleisch oder Gemüse serviert. Durch den sehr intensiven Knoblauch-Geruch sollte man genau planen, wann man ein Gericht mit Aioli isst – die Umwelt wird es einem danken 😉 Weiterlesen

Mandel-Kokosmus-Kekse

Ein Gastrezept von Carmen R. 

Für mich die besten Kekse für einen „Quick Fix“. Der Teig ist in 2 Minuten zusammengerührt und nach etwa 10 Minuten im Ofen sind sie auch schon fertig. Nur das Warten bis sie abgekühlt sind, kann zu einer kleinen Geduldsprobe werden.

Das originale Rezept stammt von der Seite ketodietapp.com. Ich habe es etwas abgewandelt, weil ich a) nur die Hälfte machen wollte (ich bin ein Krümelmonster) und ich dann b) ein halbes Ei gebraucht hätte, und das macht sich irgendwie nicht so gut – also hab ich kurzerhand nur das Eiklar genommen. Weiterlesen

Kale Chips by Michelle

Isst Du auch so gerne Chips, wenn Du abends vor dem Fernseher sitzt und einen schönen Film ansiehst? Einfach so, aus Gewohnheit?

Für solche Fälle hatte ich ja bereits Käse-Chips vorgestellt, oder auch die 90 Seconds Microwave Crunches – Käse-Chips aus der Mikrowelle. Hast Du sie schon einmal probiert?

Da ja gerade in unserer FB-Gruppe eine 30 Tage Challenge mit Verzicht auf Milchprodukte läuft, muss also etwas Challenge-konformes her. Was gibt es da besseres als Kale Chips? 🙂

Sie sind super einfach gemacht, und bergen unglaubliches Suchtpotential. Noch dazu sind sie gesund. Was will man mehr?

Weiterlesen

Ketogenes Haselnuss-Eis

Ein Sommer ohne Eis … das geht ja mal gar nicht!

Meine kleine Tochter ist absolut vernarrt in Haselnuss-Eis. Und da sie ja nun meist auch ketogen isst, ihr das herkömmliche Eis an der Eisdiele aber inzwischen viel zu süß ist, musste eine neue Kreation her.

Da ich in der Vergangenheit schon ab und an mal eine Mascarpone-Sahne-Creme gemacht habe, dachte ich mir: “Warum nicht einfach mit Haselnussmuss verfeinern und einfrieren? Geht bestimmt!”. Gesagt – getan – und für traumhaft lecker befunden.

Eine Variation kann ich noch empfehlen: Einfach ein paar Esslöffel gehackte Haselnüsse mit in die Masse geben, und schon schmeckt es noch haselnussiger!

Weiterlesen

Blumenkohl-Pfanne nach italienischer Art

Gemüse und ich – das ist ja schon so eine ganz besondere Sache. Schon als ich mit Keto anfing, merkte ich, dass ich zu viel Gemüse gar nicht so gut vertrage. Da wusste ich noch gar nicht, warum das eigentlich so ist. Dass es an einer Fruktoseintoleranz liegen könnte, darauf brachte mich erst jemand in der Facebook-Gruppe …

Und so bin ich nun immer wieder auf der Suche nach Zubereitungsmöglichkeiten, die auch für mich funktionieren. Gemüse zu braten scheint eine Möglichkeit zu sein, die Auswirkungen der Fruktoseintoleranz zu minimieren.  Und eine ketogene Ernährung ohne Gemüse … ist ja schon irgendwie auch doof, oder?

Nun hatten wir Besuch, und von der Blumenkohlpizza ist noch ein Blumenkohl übrig geblieben. Den wollten wir möglichst schonend noch zu etwas leckerem verarbeiten. Auf der Suche im Internet stieß ich dann auf die Idee, den Blumenkohl zu braten und anschließend mit Petersilie und Parmesan zu würzen … etwas italienisch also. Das mussten wir ausprobieren!

Weiterlesen

Gebratene Petersilienwurzel – Falsche Bratkartoffeln

Aus meiner Sicht sind diese falschen Bratkartoffeln aus Petersilienwurzel sehr viel besser als das Original – und das nicht nur, weil sie nicht viele Kohlenhydrate enthalten. Vor kurzem kannte ich die Petersilienwurzel noch nicht einmal, bin im Supermarkt immer daran vorbei gelaufen. Was habe ich da die letzten Jahre alles verpasst! Beim Einkauf sollte man nur darauf achten, dass man sie nicht mit der Pastinake verwechselt, die wesentlich mehr Kohlenhydrate enthält.

Die gebratene Petersilienwurzel ist sehr schnell zubereitet und lässt sich sehr gut zu vielen Gerichten kombinieren. Es schmeckt etwas süßlich, gleichzeitig schön deftig und kommt sehr nahe an das Original heran.

Gut für mich: Petersilienwurzeln enthalten auch wenig Fruktose.

Weiterlesen

Käse-Hack-Lauch-Pfanne

Zu den Klassikern in der Küche gehört sicherlich auch die Käse-Hackfleisch-Pfanne. Denn sie ist richtig lecker, einfach gemacht und mega günstig. Außerdem macht sie stundenlang satt. 

Mit nur wenigen Zutaten und in kürzester Zeit lässt sich das Gericht, was vom Geschmack an Käsesuppe erinnert, zubereiten.

Ich kann mir gut vorstellen, diese Suppe einmal zusammen mit meinen Gnocchi zu servieren. Vielleicht etwas weniger Brühe dran … Ja, das probiere ich mal!

Weiterlesen