Tiramisu

Das Tiramisu ist ein Dessert aus Venetien, das eigentlich mit Löffelbiskuits hergestellt wird und bei dem vermutlich erstmal jeder an eine üppige Kohlenhydratbombe denkt. Diese sind nun tatsächlich weder Low Carb, und schon gar nicht ketogen. Das wäre ja auch irgendwie zu einfach … Oder? 🙂

Um in der ketogenen Küche nicht auf ein leckeres Tiramisu verzichten zu müssen, finden sich im Internet viele verschiedene Nachbau-Rezepte. Eines hat uns Bea B. in unserer Facebook-Gruppe zur Verfügung gestellt, und ich freue mich sehr, dass ich das hier im Blog posten darf. Dankeschön, Bea! ❤️

Und mit solchen Rezepten soll dann noch einmal jemand behaupten, bei der ketogenen Ernährung müsse man dauernd auf leckere süße Dinge verzichten … Wenn die alle wüssten 😉 

Weiterlesen

Tahini Cookies by Ela

Immer diese Nachbauten … oder? Jetzt kommt sie schon wieder mit Keksen … Da gab es doch zuletzt bereits die Haselnuss-CookiesHaselnuss-Makronen und auch die Keto-Kekse.

Nicht dass Du denkst, bei mir gibt es jeden Tag Kekse. Nein, das ist ganz sicher nicht so. Doch manchmal ist mir tatsächlich danach, einfach etwas krümeliges zu knabbern. Oder wir bekommen Besuch, dem man gerne eine kleine Nascherei hinstellen möchte. Natürlich eine, bei der ich bedenkenlos auch etwas essen kann. 

In meiner FB-Gruppe hatte nun Ela, die auch zu Besuch bei unserem 2. Community Treffen war,  dieses Rezept hier gepostet. Und da ich seit einer Weile Sesammus zu Hause hatte und nicht mehr wußte, wofür ich das gekauft habe, bin ich gleich in die Küche gestürmt, um diese Cookies zu backen.

Und wir waren alle zusammen begeistert. Von der Konsistenz her wirklich keksig, und einfach nur lecker. 

Weiterlesen

Zitronen-Vanille-Cheesecake

Käsekuchen kennt ja bestimmt jeder, und vermutlich hat ihn jeder in der ketogenen Küche schon einmal gebacken. Auch ich habe im Blog ja schon Rezepte, z.B. den Erdbeer-Käsekuchen.

Ich ging bisher davon aus, ein Cheesecake wäre einfach nur die amerikanische Variante des Käsekuchens. Doch beim Backen des nachfolgenden Kuchens habe ich tatsächlich etwas dazu gelernt. Während ein normaler Käsekuchen mit Quark gemacht wird, sieht das Rezept für einen Cheesecake Frischkäse vor. Wusstest Du das? Außerdem wird ein richtig guter Cheesecake im Wasserbad gebacken. Auch davon hatte ich bisher nie etwas gehört. Ich musste das wirklich erst mal googeln …

Glücklicherweise gibt es in meiner Facebook-Gruppe viele gute Köche und Köchinnen, bei denen ich mir noch viel abschauen und lernen kann. So hat Michelle vor einiger Zeit diesen wundervollen Zitronen-Vanille-Cheesecake gepostet. Zugegeben, ich habe eine Weile gebraucht, bis ich mich da rangetraut habe. Denn die Zubereitung ist alles andere als einfach, exotische Zutaten benötigt man dabei nicht. Man braucht schon jede Menge Fingerspitzengefühl und vor allem viel Geduld. Doch der Aufwand lohnt sich!

Mein herzlicher Dank an Michelle für das Rezept, das ist der mit Abstand leckerste Kuchen, den ich in meiner gesamten Keto-Zeit gegessen habe!

Weiterlesen

Schoko Cookies

In meiner Facebook-Gruppe werden immer wieder viele tolle Rezepte gepostet. Unter anderem hat Michelle dieses leckere Rezept für Schoko-Cookies beigesteuert. Das musste ich sofort nachbacken!

Da ich das Ergebnis einfach sensationell fand, möchte ich Euch das Rezept  natürlich nicht vorenthalten.  Viel Spaß beim Nachbasteln!

Weiterlesen

Himbeer-Tartelettes

Im letzten Jahr habe ich nach einem Rezept vom Blog love-lowcarb.de das erste Mal eine Tarte gebacken, die bei allen – auch Nicht-Ketariern – sehr gut angekommen ist, die Low Carb Passionsfrucht Lemon Tarte.  Das war für mich etwas ganz besonderes, da ich eine Tarte bis dahin weder gesehen, geschweige denn gegessen hatte.

Jetzt weiß ich, dass eine Tarte ein französischer Kuchen ist, der sowohl herzhaft als auch süß belegt werden kann. Eine Quiche ist zum Beispiel eine Tarte mit Käse, ein Flammkuchen eine Tarte flambée.

Weiterlesen

Erdbeer-Käsekuchen

Am Wochenende kam meine große Tochter wieder zu Besuch und wünschte sich zum Vesper einen Kuchen. Death by Chocolate – den Lieblingskuchen meiner jüngeren Tochter – wollte ich nicht schon wieder backen, es sollte etwas anderes werden. 

Im letzten Sommer hatte ich mich bereits schon einmal an einem Käsekuchen mit Erdbeeren probiert, der auch sehr lecker ist. Meine Tochter mag aber keinen Kuchen ohne Boden. Außerdem ist gerade keine Erdbeersaison, d.h. es bleiben nur TK-Erdbeeren. Und die sehen nach dem Auftauen für mein Empfinden einfach nicht so appetitlich aus wie frisch gepflückte Erdbeeren. Also entschied ich mich für eine Variation des schon bekannten Rezeptes. Ich habe keine ganzen Früchte auf den Kuchen gelegt, sondern ein Erdbeer-Gelee auf den Kuchen gegeben, so wie ich das bereits im letzten Sommer bei der Mascarpone-Erdbeer-Torte schon getan habe.

So kann man mit etwas Phantasie aus mehreren Rezepten etwas ganz neues kreieren für die Low Carb High Fat Familienküche  🙂   Weiterlesen

Schokomuffins

Auch in dieser Woche hat mir Sarah aus meiner Facebook-Gruppe ein Rezept übermittelt – vielen lieben Dank, dass ich das Rezept hier veröffentlichen darf!

Sarah stand vor einem Problem, das vielleicht viele von Euch kennen: vormittags hat sich die Familie für den Nachmittag zum Kaffee angemeldet, und es ist kein konformer Kuchen da. Extravagante Zutaten im Kühlschrank sind nicht da … Da steht man dann schnell vor der großen Frage: was tun?

Was würdest Du tun?

Nach jeder Menge Input in der Facebook-Gruppe hat sie sich dann entschieden, Muffins zu backen. Als Grundlage für ihr Rezept hat sie das Death by Chocolate – Rezept verwendet, und die Muffins sind bei der Familie und auch bei den Schwiegereltern sehr gut angekommen.

Weiterlesen

Haselnuss-Makronen

Bald ist Weihnachten, und ich dachte, ich fange schon mal langsam mit der Weihnachtsbäckerei an. Was darf da nicht fehlen? Natürlich: Kekse, Plätzchen, Lebkuchen, Weihnachtsstollen und so weiter …

Und das mit einer ketogenen Ernährung? Das geht? Ja, das geht! 

Als erstes wollte ich für meine Kinder Kekse kreieren, entstanden sind dabei diese Haselnuss-Makronen. Und so müssen Makronen für uns schmecken: Leicht, fluffig, etwas süß und natürlich mit Nussgeschmack.

Weiterlesen

Keto – Pizzabrot

Herkömmliche Pizzabrote werden mit einem Hefeteig zubereitet, der in der ketogenen Ernährung ja nun nicht verwendet wird. Verzichten muss man deswegen trotzdem nicht.

Als Basis für dieses Pizzabrot diente das Oopsies-Rezept, und ebenso wie bei den Oopsies kannst Du hier herrlich variieren, wenn Du das möchtest. Würze das Pizzabrot mit Kräutern, auch Baconwürfel kannst Du in den Teig geben. Belege sie mit Schinken, Salami, Tomate, Paprika – oder was auch immer Du gerne magst. Es sollte nur kein zu wässriger Belag werden, sonst wird das Brot matschig.

Mit Rosmarin kann man daraus die beliebten italienischen Pizzabrote zubereiten. Als Belag kann dann zum Beispiel Mozzarella dienen.

Weiterlesen

Death by Chocolate – Für die besonderen Momente im Leben

Für mich ist es inzwischen gute Tradition, Erfolgserlebnisse mit einer leckeren Kalorienbombe zu feiern. Zuletzt war es die Mascarpone-Erdbeer-Torte, diesmal wird es schokoladig. SEHR schokoladig und fantastisch cremig. 🙂

Mein aktuelles Erfolgserlebnis ist schon etwas Besonderes, was auch diesen besonderen Kuchen rechtfertigt. Genaueres dazu kommt in einem späteren Post.

Mit diesem Beitrag zu diesem Zeitpunkt möchte ich mich auch bei Petra Mikaelsson bedanken. Petra ist ebenso Bloggerin und erkennbar an ihrem unverwechselbaren schwedischen Akzent. Sie ist aber nicht nur Bloggerin … Weiterlesen