Ketogenes Nussmüsli
Ketogenes Nuss Müsli

Ketogenes Nussmüsli

Früher hab ich nie gerne Müsli gegessen. Haferflocken mochte ich nicht, Rosinen und so Zeugs auch nicht. Also gab es in meinem Leben vor Keto sowas wie Nougat Bits, Chocos oder ähnliches. Gesund ist was anderes. Das wusste ich damals zwar auch, hab aber nichts geändert.

Dafür aber jetzt – mit diesem leckeren ketogenen Nussmüsli. 

Leinsamen

Leinsamen enthält eine große Menge Omega 3 Fettsäuren und ist daher sehr gesund.
Werden die Samen geschrotet, gemahlen und in Wasser eingeweicht, entsteht ein natürliches Abführmittel – Leinsamenschleim. Wunderbare Ballaststoffe.

Sonnenblumenkerne

Sonnenblumenkerne sind reich an Folsäure (100µg in 100g), Magnesium und Phosphor. Sie enthalten 90% ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E, Vitamin A, Vitamin B1, B2 und B6, Vitamin K, Biotin, Vitamin F, Karotin, Calcium und Jod.

Haselnüsse

Neben wichtigen Mineralstoffen wie Kalzium, Phosphor und Eisen sind in Haselnüssen jede Menge Ballaststoffe sowie sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, die unsere Verdauung in Schwung bringen. Die hohe Vitamin E-Konzentration in den Nüssen schützt unsere Zellen vor einer Schädigung durch freie Radikale.

Pekannüsse

Das Fett der Pekannüsse besteht vorrangig aus mehrfach ungesättigten, gesunden Fettsäuren. Diese wirken sich sehr positiv auf die Cholesterinwerte aus. Pekannüsse sind reich an Antioxidantien und den Mineralstoffen Magnesium, Eisen und Calcium. Außerdem enthält die Pekannuss sehr viel Zink und Vitamin B1.

Mandeln

Mandeln enthalten Mandelöl, Zucker sowie verschiedene Vitamine, Minderalstoffe und Fette.  Mandeln haben eine cholesterinsenkende Wirkung. Der regelmäßige Verzehr von Mandeln kann ebenso den Blutdruck senken.

Nussmüsli

Fantastisches Nussmüsli mit einer wunderbaren Sahne-Mascarpone-Creme – da schmeckt das Frühstück wie ein zauberhaftes Dessert.
4.82 von 22 Bewertungen
Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 30 Min.
Gesamtzeit 35 Min.
Allergene enthält Nüsse
Portionen 4 Portionen
kcal pro Portion 545 kcal

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 100°C vorheizen.
  • Die Nüsse grob hacken und mit den Kokosraspeln, Leinsamen und Sonnenblumenkernen vermischen.
  • Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und Zimt und Vanille darüber streuen. (Und den Xucker, falls Du den wirklich brauchst)
  • Schieb das Backblech für etwa 30 Minuten in den Ofen.
  • Alle 10 Minuten solltest Du die Mischung grob umrühren, damit das Müsli von allen Seiten schön gebräunt wird.
  • Lass das Müsli dann abkühlen, bevor Du es isst.
  • Ich habe alles in eine Vorratsdose gefüllt und fest verschlossen, so hält es sich sehr lange.
Pinterest Facebook

Nährwerte pro Portion

kcal: 545kcal | KH: 8g | EW: 14g | Fett: 49g | Skaldeman: 2.2
Stichwörter: ketogen, Rezept
Hast Du das Rezept ausprobiert?Teile auf Instagram gerne ein Foto mit mir: @living.keto
Teile das Rezept gerne mit deinen Freunden!Verlinke @ketogenleben auf Facebook, wenn Du meine Rezepte mit Freunden oder in Gruppen teilst.
Sahne-Mascarpone mit Nussmüsli #lchf #ketogen #keto #lowcarb
Sahne-Mascarpone mit Nussmüsli #lchf #ketogen #keto #lowcarb

Das Müsli kannst Du zum Beispiel mit griechischem Joghurt essen, oder eine Sahne-Mascarpone-Mischung, oder irgendwas anderes, was Du so magst. Wenn Du lieber auf Milchprodukte verzichtest, kannst Du Dir auch selbst einen Kokosjoghurt herstellen.

Mach nicht zu viel Müsli drauf, das macht nämlich ganz schön satt. Weitere Rezepte findest Du in der Rezepte-Übersicht, zum Beispiel auch das Schoko-Knuspermüsli im Slow Cooker.

Wenn Du das Müsli noch etwas süßer, und dennoch ketogen haben möchtest, gib doch noch etwas Butter-Karamell-Sirup dazu.

Dieser Artikel wurde bereits 106 Mal geteilt!
Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!

Karen Wiltner
Folge mir:

Dieser Beitrag hat 23 Kommentare

  1. Tanja Mölck

    Hallo Karen,
    habe mir das Müsli gemacht, einfach lecker!
    Ich hebe es in einer luftdichtschließenden Vorratsdose auf. Bleibt dort drin knusprig.
    Ich ess es gern Nachmittags auf Quark oder Sahne..

  2. Wow, das schmeckt mega lecker! – Hast du das zufällig in myfitnesspal rein? – Könnte das ganze Ding futtern. Das Zimt ist so fein dazu! Lieben Dank!

    1. Karen W.

      Nein, hab ich nicht in myfitnesspal eingeben.
      Lass es Dir schmecken!

  3. Bettina

    Hallo Karen, ich habe heute das Nussmüsli gemacht – es riecht und schmeckt herrlich 🙂 Suuuuper Rezept!
    In welchem Behälter füllst du es ab? Plastik, oder Glas – ich habe Sorge, dass es nicht mehr so knusprig ist, wenn ich es „lagere/abfülle“….
    LG Bettina

    1. Karen W.

      Hallo Bettina, da ich ganz viele 1l-Bügelgläser vom Kokosöl übrig habe, fülle ich das immer in solche Gläser. So bleibt es lange frisch.
      Freut mich, dass es Dir schmeckt! Ich hab es erst vor kurzem auch wieder für meine Tochter gemacht, die einfach nicht auf ihr Müsli verzichten will 🙂
      Liebe Grüße, Karen

  4. Dieses Müsli ist toll. Habe mir das Rezept schon vor langer Zeit abgespeichert und mache es auf Vorrat. Nutze es meist als Topping auf alle Puddings und Eis.

  5. Zum Frühstück nur einen BPC – das könnte ich nicht. Da würde ich jeden Tag zu wenig essen. Daher gibt es bei mir immer ein richtiges Frühstück inkl. BPC. Das hat zwar dann oft sowas um die 1.000kcal, dafür hab ich auch genug Energie für den Tag 🙂

    1. Sabine

      Hallo Karen… eine sehr informative Seite hast Du. Ich trinke jeden früh nur einen doppelten BPC. Hält mich satt bis Mittag. Mit all den Rezepten tu ich mich sehr schwer. Da ist die Kohlenhydratgrenze sehr leicht überschritten. Außerdem merke ich, wie leicht ich mit den zuckeraustauschstoffen wieder dem Süsshunger verfallen würde. Ich lebe ketogen wegen meiner Migräne. Danke für Deine Arbeit! Lg Sabine

      1. Karen W.

        Hallo Sabine,
        vielen Dank für das Lob, das freut mich sehr 🙂
        Mit nur einem BPC früh würde ich nicht klar kommen, und spätestens zum Abend dann den Kühlschrank plündern. Und das, obwohl ich ja schon ne Weile dabei bin. Mir hilft es enorm, auch beim Abnehmen, einfach regelmäßig jeden Tag meine 3 Mahlzeiten zu essen. So verschieden sind die Menschen 🙂
        Alles Gute für Dich! Liebe Grüße, Karen

  6. Liebe Karen, ich würde das genauso essen, ich liebe Kokos.
    Womit könnte ich für meinen Mann denn Kokos ersetzen, er hasst es

    1. Mein Mann liebt inzwischen Müsli und an Nüssen, Samen und Kernen essen wir alles.
      Hach ich bin in beide Rezepte verliebt ??? Danke ?

  7. Lillybeth

    Finde deinen Blog super! Ernähre mich eus gesundheitlichen Gründen ketogen!

    1. Karen W.

      Lieben Dank, Lillybeth!
      Weiterhin viel Erfolg und alles Gute fürs neue Jahr, Karen

Schreibe einen Kommentar

Rezept Rating




neunzehn + 19 =