You are currently viewing Dein Körper ist der Spiegel Deiner Seele

Dein Körper ist der Spiegel Deiner Seele

Jeden Tag versuchen wir, uns selbst und unser gesamtes Leben zu optimieren, damit wir noch besser werden, noch mehr erreichen und schaffen. Wir orientieren uns im Außen und vergessen oft das wichtigste – uns selbst.

Gerade wenn es ums Abnehmen oder eine Ernährungsumstellung geht, orientieren wir uns im Außen. Wir lernen: “Du musst das nur so und so machen, dann nimmst Du garantiert in x Tagen ab”. Oder “kaufe dieses und jenes Produkt, damit Du gesund wirst”. “Du musst nur genug Disziplin aufbringen!”

Wenn all das wirklich so wäre, warum gibt es dann noch immer Menschen, die mit sich selbst und ihrem Körper unzufrieden sind? Wenn all das helfen würde, müsste doch die gesamte Welt voller Frieden, Gesundheit und Glück sein.

Was ist Dein Körper für Dich?

Kannst Du Deinen Körper als das Wunder sehen, das er wirklich ist? Er trägt Dich jeden Tag durchs Leben, er erträgt alles, was Du ihm antust, und ist dennoch immer bestrebt, das beste für Dich zu tun. Dein Körper verzeiht so viel mehr, als Du glaubst. Er ist für Dich da, auch wenn Du es vielleicht gerade nicht bist. Er ermöglicht es Dir, alle guten und nicht so guten Erfahrungen im Leben zu machen und Dich am Leben zu erfreuen.

Oder ist der Körper für Dich eher ein lästiges Übel? Nicht schön genug, nicht schlank genug, nicht perfekt genug? Ist er Dir eher lästig und Du hättest am liebsten einen anderen Körper? Bist Du sauer auf Deinen Körper, weil er nicht so funktioniert, wie Du es gerne hättest?

Was denkst Du, wenn Du Dich im Spiegel betrachtest?

Schaust Du Dich gerne im Spiegel an, oder vermeidest Du es lieber? Ich habe es ja viele Jahre meines Lebens eher vermieden. Durch das viele Beschäftigen mit mir selbst und meinen Themen ist es nun so, dass ich mein Spiegelbild wieder mag. Ich mag auch meine Stimme und mich selbst in Videos. Das bin wieder ich.

Wenn Du vor dem Spiegel stehst, beobachte Dich einmal genau. Schau Dir selbst ins Gesicht und beobachte, was Du siehst. Wie empfindest Du diesen Menschen, welche Energie strahlt er aus? Was würdest Du über diesen Menschen denken, wenn er Dir auf der Straße begegnen würde?

Dein Blick in den Spiegel zeigt Dir nicht nur Deinen Körper. Wenn Du genau hinschaust, siehst Du auch, wie es in Dir selbst aussieht. Dein Körper zeigt Dir, wer Du innerlich bist. Er ist ein Spiegel Deiner Seele.

Was eine Autoimmunkrankheit Dir sagen möchte

Ich selbst habe Hashimoto, eine Autoimmunkrankheit, bei der der Körper die eigene Schilddrüse Stück für Stück zerstört. Hashimoto führt zu extremer Müdigkeit, Langsamkeit, Antriebsarmut, Niedergeschlagenheit und vielem mehr. Außerdem zu Gewichtszunahme.

Die Schilddrüse ist ein sehr stressempfindliches Organ. Wie ich schon einmal schrieb: Man sagt auch, die Schilddrüse wäre das Tor zu unserer Seele. Oftmals zeigt eine erkrankte Schilddrüse an, dass man als Mensch in seinem Leben nicht für sich selbst einstehen konnte oder durfte. Bei einer Autoimmunerkrankung bekämpft sich der Körper selbst, so wie wir das auch oft seelisch mit uns tun. 

Wir leben nicht das, was uns ausmacht, wofür wir bestimmt sind. Sondern wir orientieren uns im Außen.

Was sich hinter Deinem Lipödem verbergen könnte

Vermutlich wird vieles in Dir rebellieren, so wie das für mich auch einige Zeit so war. Überall in den Medien wird berichtet, dass Lipödem unheilbar ist, dass der einzige Ausweg eine (super teure) OP ist, bei der Dir dann aber auch niemand versprechen kann, dass Du dann wirklich geheilt bist. Oft kommt das Lipödem dann an anderen Stellen wieder.

Was denkst Du, warum das so ist?

Meine Meinung dazu ist, dass dahinter mehr liegt als eben “nur” krankhaftes Fettgewebe. Ähnlich wie bei einer Autoimmunkrankheit ist das Nervensystem so aus dem Gleichgewicht geraten, dass das über den Körper sichtbar wird.

Was, wenn in unserem Leben etwas passiert ist, mit dem wir und unser Nervensystem nicht gut zurecht gekommen sind und dieses Trauma in unseren Zellen gespeichert ist? Das Lipödem äußert sich ja auch so, dass die Beine und oft der Po betroffen sind, der Oberkörper aber nur wenig bis gar nicht. Es ist eine Spaltung zwischen “oben” und “unten”. Was, wenn dies eine innere Spaltung ist, und unsere Seele nicht mehr gut mit unserem Körper verbunden ist?

Ich ganz persönlich hatte dies sehr oft, dass ich mich in meinen Körper fremd fühlte, als würde er nicht zu mir gehören. Sehr lange Zeit habe ich meinen Körper nicht gespürt …

Für mich ist das Lipödem ein Ausdruck des Körpers für diese seelische Spaltung, eine Sammlung mehrerer Krankheiten, mehrerer Traumata. Ein Nervensystem, das völlig aus der Bahn geraten ist.

Wir wissen nicht, ob wir den richtigen Weg gehen, sind unentschlossen. Der Körper reagiert mit dieser Schwere in unseren Beinen, in unserem Körper. Er sorgt dafür, zwingt uns, dass wir stehenbleiben. So können wir auch keinen falschen Weg gehen. Der Körper folgt unseren Gedanken und versucht, auf seine Weise zu unterstützen, was unser Unterbewusstsein (scheinbar) will.

Dass dies aber nicht das richtige ist, um wirklich gesund zu leben, das weiß er nicht. Er möchte nur für Ruhe sorgen, damit das Nervensystem wieder reguliert werden kann, was aber oft nicht funktioniert, wenn wir nichts in unserem Leben ändern.

Was Du für Dich und Deinen Körper tun kannst

Natürlich ist es wichtig, genug zu schlafen, genug Wasser zu trinken und sich gesund zu ernähren und ausreichend zu bewegen. Das sind die Grundbedürfnisse Deines Körpers. Achte hier auf die eindeutigen Signale Deines Körpers.

Vielleicht magst Du aufhören, alles in Deinem Leben optimieren zu wollen. Gib den Themen des Lebens auch einen Platz. Trauer, Wut, Krisen und Krankheit müssen nicht “weggemacht” werden. Wir dürfen lernen, all diese Themen zu fühlen und sie in unser Leben wertschätzend zu integrieren. Wir dürfen lernen, unsere Gefühle anzunehmen und Teil unseres Lebens zu sein.

Dein Körper sendet Dir ständig kleine (und irgendwann große) Signale von Unzufriedenheit. Er signalisiert Dir, wo Du gerade nicht das Leben führst, das für Dich bestimmt ist, wo Du Dich verbiegst oder Dir zu viel zumutest.

Dein Körper wird mit Schlafstörungen, Herzrhythmusstörungen, Stress, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Verspannungen oder ähnlichem reagieren. Und wenn man diese – noch harmlosen – Symptome ignoriert, werden daraus sehr bald ernsthafte Krankheiten entstehen, die Du dann nicht mehr einfach ignorieren und eine Pille dagegen nehmen kannst.

Dein Körper will Dir etwas sagen – Lerne ihn zu verstehen

Ich habe darüber schon in einem anderen Artikel geschrieben: Hör auf Deinen Körper! – Aber wie geht das bitte?

Wenn es Dir schwer fällt, Körper und Seele wieder in Verbindung zu bringen, lohnt es sich da mit einem Therapeuten oder einem Coach daran zu arbeiten. Gern kannst Du das auch mit mir tun, wenn Du magst.

Körper und Seele stehen immer miteinander in Verbindung. Unser Körper ist keine Maschine, sondern er reagiert auf unser seelisches Wohlbefinden. Vielleicht sieht man es anfangs nur am Gesichtsausdruck, später an der Körperhaltung, und noch später eben in einer Krankheit. Dein Körper spricht immer symbolisch mit Dir. Werde Dir der Kraft und der Stärke Deines Körpers wieder bewusst! Schon mit kleinen Änderungen in Deinem Leben kannst Du vieles bewirken, so dass Deine Seele nicht mehr mit Hilfe Deines Körpers um Hilfe schreien muss.

Wenn Du eine gute Verbindung mit Dir selbst hast, kannst Du auch direkt mit Deinem Körper sprechen, zum Beispiel in einer Meditation. (Ich konnte übrigens nie gut meditieren, auch das ist ein Zeichen dafür, dass Dein Nervensystem Unterstützung benötigt.) Du kannst Deinen Körper direkt fragen, was er Dir mit diesem oder jenem Symptom sagen will. Du kannst ihn fragen, was er braucht oder worauf er Dich hinweisen will. Vielleicht sehen wir die Antwort als Bilder, ich höre tatsächlich sehr oft Worte, die mir den richtigen Hinweis geben.

Wir sind hier, um unser wahres Selbst zu leben, mit allem, was das Leben uns bietet und für uns bereit hält. Dein Körper ist das Wichtigste in Deinem Leben. Du hast nur diesen einen Körper, bis zum letzten Tag Deines Lebens. Werde Dir selbst und Deines Körpers bewusst, lerne die Signale zu verstehen und ignoriere sie nicht.

Dein Körper ist genauso einzigartig und wunderbar, wie Du es bist!

Alles Liebe, Karen

Wenn Du gern gemeinsam mit anderen über solche oder ähnliche Themen sprechen möchtest, lade ich Dich herzlich ein, Teil unserer Premium Community zu werden und von 2 Live-Gruppencoachings im Monat zu profitieren.

 

Dieser Artikel wurde bereits 1 Mal geteilt!
Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!

Karen Wiltner
Folge mir:
close

Verpasse keine News mehr!

Erhalte regelmäßig News zu neuen Events und Kursen, kostenlosen Live Calls und neuen Beiträgen!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Nichts mehr verpassen!

Trag Dich zum Newsletter ein, um regelmäßig über neue Events und Kurse, kostenlose Live Calls und neue Beiträge informiert zu werden!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar