Eier-Schinken-Muffins
Ketogene Eier-Schinken-Muffins

Eier-Schinken-Muffins

Oft steht die Frage im Raum: „Was soll es zum Frühstück geben?“ – Immer nur gekochte Eier oder Spiegelei wird langweilig, viel Zeit bleibt früh vielleicht auch nicht, wenn man auf Arbeit muss und die Kinder zur Schule hetzen.

Auf der Suche nach einer Frühstücksalternative zu Rührei hat Heike aus unserer Community diese Muffins bei migrevolution.de gefunden und dann nach ihrem Geschmack abgewandelt.

Vielen Dank für das Rezept, Heike! 

Dies ist ein Rezept, welches Du auch gerne bereits am Abend vorher zubereiten kannst, falls Du früh morgens keine Zeit hast. Oder Du nimmst Dir eine ausreichende Portion davon für unterwegs mit als Mittagessen. Vielleicht bist Du ja wie ich auch oft geschäftlich unterwegs?

Auch hier gilt: probiere gerne mit anderem Gemüse herum, so wie es Dir am besten schmeckt. Vielleicht ist Dir auch der Parmesan zu würzig, dann verwende gerne anderen Käse.

Eier-Schinken-Muffins

Zum Frühstück eine köstliche Frühstücksalternative zum Rührei – diese kann man auch bereits abends vorbereiten als „Frühstück to go“.
4.72 von 7 Bewertungen
Vorbereitung 20 Min.
Zubereitung 15 Min.
Gesamtzeit 35 Min.
Mahlzeit Abendessen, Frühstück
Allergene enthält Ei, enthält Milchprodukte
Portionen 12 Portionen
kcal pro Portion 143 kcal

Zutaten
  

  • 8 Ei (groß)
  • 125 ml Frische Bio Schlagsahne
  • 125 g Bacon in Streifen
  • 100 g Brokkoli
  • 60 g Parmesan
  • 2 EL Petersilie
  • Salz lieber nicht zu viel, da der Bacon ja schon recht salzig ist
  • Pfeffer

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 190 Grad vorheizen.
  • Brokkoli in kleine Röschen teilen, kurz blanchieren und kalt abschrecken.
  • Eier, Sahne und Petersilie in einer Schüssel fast ganz verrühren, bis nur noch ein Rest Eiweiß zu sehen ist. Dann den Käse hinzufügen.
  • Eine 12er Muffinform entweder einfetten oder mit Muffinförmchen aus Papier auskleiden.
  • Etwas von der Eiermasse einfüllen, Brokkoli und Baconstreifen dazu geben. Anschließend die Eiermasse zu 3/4 in die Förmchen einfüllen.
  • Die Muffins kommen nun für ca. 15 Minuten bei 190 Grad Umluft in den Ofen. Sie sollten am Rand goldbraun sein.
  • Aus dem Ofen holen und 1 Minute abkühlen lassen.

Notizen

Die Muffins kann man super einfrieren und nach Bedarf wieder auftauen.
Statt Bacon kannst Du auch Räucherlachs verwenden und die Muffins dann z.B. mit einer Sauce aus Creme Fraiche und Dill servieren.
Pinterest Facebook

Nährwerte pro Portion

kcal: 143kcal | KH: 1g | EW: 9g | Fett: 11g | Skaldeman: 1.1
Stichwörter: ketogen, Rezept
Hast Du das Rezept ausprobiert?Teile auf Instagram gerne ein Foto mit mir: @living.keto
Teile das Rezept gerne mit deinen Freunden!Verlinke @ketogenleben auf Facebook, wenn Du meine Rezepte mit Freunden oder in Gruppen teilst.

Fotos (c) Heike Biegansky

Dieser Artikel wurde bereits 60 Mal geteilt!
Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!

Karen Wiltner
Folge mir:

Dieser Beitrag hat 11 Kommentare

  1. Penselin

    Hab die Hälfte genommen und 19 Mini Muffin rausbekommen.. Mit Resten.. Oberlecker, jedoch fallen die auch gleich wieder zusammen ?

  2. Benedikt

    Die müssten doch eigentlich Eier-Bacon heißen ne? Schinken ist ja keiner drin 😉

    1. Karen W.

      Wenn man es gaaaaanz genau nimmt, hast Du recht … wobei man ja auch einfach Schinken statt Bacon verwenden kann 🙂
      Liebe Grüße, Karen

  3. Hans Ludwig Mauerer

    Sehr gut,habe sie heute hergestellt-sehr schmackhaft.
    Hans Ludwig

  4. Sandra Lippold

    Die Muffins sind wirklich spitze. Total lecker und toll zum Mitnehmen, zum Beispiel zur Arbeit. Die Idee mit dem Lachs finde ich auch interessant. Bleiben dann die anderen Zutaten? Oder wird noch etwas verändert?

    1. Karen W.

      Hallo Sandra,
      die Zutaten bleiben, es kommt einfach noch Lachs dazu. 🙂
      Liebe Grüße Karen

Schreibe einen Kommentar

Rezept Rating