You are currently viewing Ketogene Mascarpone Pfannkuchen

Ketogene Mascarpone Pfannkuchen

Ketogene Pfannkuchen oder Pancakes zu backen ist schon eine Herausforderung. Entweder sie sind zu dick und trocken, oder fallen gleich auseinander. Oder sie schmecken nach nix, oder es sind eher Omelette als Pfannkuchen. Irgendwas war bisher immer.

Also wurde rumprobiert… 

Das Rezept, an das ich mich noch aus meiner Kindheit erinnere, enthielt Eier, Weizenmehl und Milch. Für eine ketogene Variante müsste man also theoretisch nur das Mehl austauschen. Ich habe es mit Kokosmehl versucht, hier wurde aber die Konsistenz nicht so weich und fluffig, wie ich es von den Pfannkuchen aus meinen Erinnerungen kannte.

Vor langer Zeit hatte ich mal ein Rezept, in dem die Pfannkuchen mit Frischkäse gemacht wurden, das war mir allerdings zu käsig. Frischkäse und Pfannkuchen? Passt irgendwie nicht zusammen.

Mascarpone!

Mascarpone ist auch Frischkäse, schmeckt aber nicht danach. Das musste probiert werden. Da Mascarpone ja leicht nussig schmeckt, hab ich gemahlene Mandeln genommen.

Ketogene Mascarpone Pfannkuchen

Ketogene Pfannkuchen zu backen ist schon eine Herausforderung. Entweder sie sind zu dick und trocken, oder fallen gleich auseinander. Oder sie schmecken nach nix, oder es sind eher Omelette als Pfannkuchen. Irgendwas war bisher immer. Also wurde rumprobiert… Und das Resultat sind super köstliche Pfannkuchen!
4.67 von 62 Bewertungen
Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 5 Min.
Gesamtzeit 10 Min.
Mahlzeit Frühstück
Allergene enthält Ei, enthält Milchprodukte, enthält Nüsse
Portionen 4 Portionen
kcal pro Portion 250 kcal

Zutaten
  

  • 100 g Mascarpone
  • 50 g Mandeln (gemahlen)
  • 3 Ei
  • Vanille-Xucker
  • 1/2 TL Backpulver

Anleitungen
 

  • Die Zubereitung ist denn auch denkbar einfach. Alle Zutaten gut mixen und in einer kleinen Pfanne in Kokosöl ausbacken.
  • Dann einfach Sahne steif schlagen und auf einem Pfannkuchen verteilen.
  • Entweder noch zusammenrollen oder gleich so verputzen.
Pinterest Facebook

Nährwerte pro Portion

kcal: 250kcal | KH: 2g | EW: 10g | Fett: 21g | Skaldeman: 1.8
Hast Du das Rezept ausprobiert?Teile auf Instagram gerne ein Foto mit mir: @karenwiltner
Teile das Rezept gerne mit deinen Freunden!Verlinke @ketogenleben auf Facebook, wenn Du meine Rezepte mit Freunden oder in Gruppen teilst.

Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Pfannenkuchen auch lecker sind mit Keto-Eis. Oder einer Xucker-Zimt Mischung. Oder eben mit frischen Beeren, Himbeeren oder Erdbeeren. Das ist ganz besonders im Sommer ein Genuss!

Und wenn es mal so richtig super-ketogen und trotzdem wahnsinnig süß sein soll, probier es mal mit Butter-Karamell-Sirup …. den habe ich zwar eigentlich für Baklava gemacht, man kann den Sirup aber auch für alles andere verwenden, was mal so richtig super süß sein soll!

Kalt schmecken die Pfannekuchen im übrigen auch lecker. In einer großen Pfanne ausgebacken könnten sie eine gute Basis für einen Wrap ergeben, denn der Teig fällt nicht so schnell auseinander wie bei vielen anderen Pfannkuchen.

Da mein Vanille-Xucker gerade alle war, hab ich Vanille FlavDrops*  genommen, mir war grad so. Es geht aber auch Zimt, zum Beispiel.

Wenn Du Mandeln im Teig nicht so magst, kannst Du stattdessen auch etwa 2 TL Kokosmehl verwenden, schmeckt fast noch leckerer 🙂 

Welche Abwandlungen hast Du bereits probiert? Schreib mir in den Kommentaren! 🙂

Fotos der Pfannkuchen mit Himbeeren: (c) Daniela Dümpelmann

 

Dieser Artikel wurde bereits 295 Mal geteilt!
Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!

Karen Wiltner
Folge mir:
close

Verpasse keine News mehr!

Erhalte regelmäßig News zu neuen Events und Kursen, kostenlosen Live Calls und neuen Beiträgen!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Nichts mehr verpassen!

Trag Dich zum Newsletter ein, um regelmäßig über neue Events und Kurse, kostenlose Live Calls und neue Beiträge informiert zu werden!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.


* Affiliate Links.  Bilder von der Amazon Product Advertising API. Preise aktualisiert am 4.12.2022

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich zum Großteil auch selber verwende.
Wichtig: Am Kaufpreis Deines Produktes ändert sich ein gar nichts!

Dieser Beitrag hat 75 Kommentare

  1. Cecilia

    Danke für das tolle Rezept!
    Ich hab schon so einige ausprobiert und sie waren immer ein reinfall…!
    Und sie sind sogar mit gemahlenen Mandeln und nicht Mandelmehl toll!
    Meine ganze familie hat sie geliebt und nicht geglaubt, dass sie ohne mehl sind ? habe noch zimt und tonka bohne (vanille) rein getan und man konnte sie so verputzen. Einfach lecker !?

    1. Liebe Cecilia,
      vielen Dank! Bei uns gab es die Pfannkuchen sehr oft als Sonntagsfrühstück, jetzt sind meist die Waffeln gewünscht.
      Dazu gibt es Pistazienmus aus dem Iran, oder die selbstgemachten Schokocreme … oder einfach nichts 🙂
      Alles lecker, da hast Du recht!
      Liebe Grüße, Karen

  2. Irina

    Vielen Dank! Genau mein Geschmack, ich habe die deftige Variante nur mit Salz und mit etwas Schmand serviert.
    Liebe Grüße
    Irina

  3. Anke

    Heute habe ich die Pfannkuchen zum Frühstück gemacht. Ich dachte noch oh wie wenig Teig… Habe 3 Stück daraus gemacht, mit etwas geriebenen Gouda und darauf 4 Kasselerscheiben belegt. Einen habe ich geschafft und war völlig satt. Auch mein Sohn war begeistert und er meinte: Bitte öfters machen.
    Ich werde mich nun nach und nach durch deine Rezepte essen. ?

    1. Ja, die Pfannkuchen machen echt satt. Ich merke das auch jedes Mal, wenn es die bei uns als Sonntagsfrühstück gibt.
      Viel Spaß beim Ausprobieren der vielen Rezepte!
      Alles Liebe, Karen

  4. Beate

    Die Pfannkuchen habe ich heute zum ersten Mal gemacht. Allerdings nicht süß sondern Abends mit Salz und Käse bzw. geräuchertem Lachs. Waren einfach super.

  5. Sonja

    Bestes Pfannkuchen Rezept das es weltweit gibt. Hab wirklich schon viele ausprobiert und keines war annähernd so gut wie dieses. VIIIIEEEELLLEENN DAANNKK dafür.

    1. Karen W.

      Ja, die gibt es bei uns auf vielfachen Wunsch meiner Tochter fast jeden Sonntag als neues Sonntagsfrühstück 🙂
      Einfach unschlagbar lecker!
      Liebe Grüße, Karen

  6. Chris

    Herzlichen Dank für dieses Rezept!
    Ich hab sie gestern gemacht und sie sind wirklich toll geworden, dabei hatte ich keine gemahlenen Mandeln da und hab 30g Leinsamenmehl genommen. Hat auch super funktioniert. Nur das Formen wenn man den Teig in die Pfanne gibt bereitet noch etwas Schwierigkeiten 😉
    LG Chris

    1. Karen W.

      Hallo Chris,
      ja, die sind echt lecker, die gibt es bei uns auch immer wieder.
      Für die Form kannst Du Silikonformen nehmen, wie es sie für Spiegeleier gibt, schau mal hier: https://amzn.to/2wnk85t
      Dann sehen die aus wie richtige kleine Pancakes 🙂
      Liebe Grüße, Karen

  7. Juliane

    Hallo, die Pfannkuchen Essen wir sehr gerne. Danke für das tolle Rezept. Mich würde interessieren ob sie mit Quark (40%) auch gelingen würden. LG

    1. Karen W.

      Hallo Juliane,
      das funktioniert bestimmt, einfach mal probieren 🙂
      Liebe Grüße, Karen

  8. Cansu

    Hallo ich würde sie heute gerne mal ausprobieren hört sich super an!
    Soll die Mascapone in den Teig oder nur oben drauf ? 🙂

  9. Caro

    Hi,
    also ich habe eine Frage dazu… Die Nährwertangaben beziehen sich auf eine Portion. Aber was ist eine Portion für dich?
    Das Rezept wird mir angegeben als ausreichend für 4 Portionen. Bedeutet das, ich muss die Nährwertangaben mal 4 nehmen, wenn ich die komplette Menge zu mir nehme?

    Danke schon mal vorab für deine Antwort.

    Lg Caro

    1. Karen W.

      Hallo Caro,
      ja, wenn Du alles alleine isst, musst Du die Angaben mal 4 nehmen.
      Die Pfannkuchen werden ja immer unterschiedlich groß, je nach Pfanne oder Form. So ist eben ein viertel der Masse eine Portion. Wenn ich kleine Förmchen nehme, sind das 3-4 kleine Pfannkuchen etwa.
      Mehr als ein doppelte Portion hab ich davon aber noch nie geschafft. 🙂
      Liebe Grüße, Karen

  10. Emily

    Perfekt! Bin begeistert – habe bei der zweiten Runde ein wenig Flohsamenschalen dazu gerührt, weil der Teig in der ersten Runde ein bisschen arg flüssig war, aber super – wie ein “echter” Pfannkuchen!

    1. Karen W.

      Danke! Wir essen diese Pfannkuchen auch immer wieder gerne. Und interessanterweise schmecken sie jedes Mal ein klein wenig anders 😉

  11. Petra Penselin

    Super Rezept. Hab schokinussmus zwischen und sahnemascarpone druff. 4 Portionen für mich alleine. ??? meine Makros haben es heute easy hergegeben ?. Mein Mann durfte probieren und war sehr angetan.. Das nächste Mal bekommt er die Hälfte ab. ?

    1. Karen W.

      Und die 4 Portionen hast Du alle geschafft? Respekt, so viel kann ich inzwischen nicht mehr essen 😀
      Wir machen die Pfannkuchen am Wochenende auch immer mal wieder, manchmal kommt noch etwas Zimt oder anderes Aroma mit dazu, so schmeckt es immer unterschiedlich. Auch mal etwas Haselnussmus dazu ist sehr lecker. Falls Du etwas probieren möchtest 😉

  12. Gurol

    dieses Rezept ist einfach Hammer gut. Ganz toll!!!!

      1. Sabrina

        Hall☀️

        Wollte mal nachhorchen, denn in deiner Erläuterung steht, dass man anstatt des Mandelmehls auch 2 Tl Kokosmehl nehmen kann. Ist das wirklich nur so wenig?

        Liebe Grüße, Sabrina

      2. Karen Wiltner

        Liebe Sabrina,
        ja, das ist wirklich nur so wenig.
        Liebe Grüße, Karen

  13. Martina Yaman

    womit könnte man den Mascarpone ersetzen? Ich bekomme hier (Türkei) keinen… evtl Kaymak (60% dicke Sahne) und Frischkäse mischen?

    1. Karen W.

      Ich kenne Kaymak nicht, 60% dicke Sahne klingt allerdings gut 🙂
      Probier es doch einfach mal aus, ich kann mir gut vorstellen, dass das geht.
      Liebe Grüße, Karen

  14. Janina

    Die sind ein Traum. Sehr sehr lecker. Mein Mann findest sie auch super. Vielen Dank

    1. Karen W.

      Schön, dass es Euch beiden schmeckt!
      Nichts ist schlimmer als ein tolles Rezept, auf das man sich sehr freut, und das einem dann am Ende überhaupt nicht schmeckt. Oder? 🙂
      Liebe Grüße, Karen

  15. Michaela Föhre

    Mega lecker, auch ohne die Sahne extra!

    1. Karen W.

      Das stimmt, ich esse sie auch immer wieder gerne 🙂

    1. Karen Wiltner

      Hmm, das sieht aber lecker aus, da bekomme ich glatt doch noch Appetit auf etwas zu Essen heute 🙂

  16. Janaka

    So mache ich sie auch immer! Dazu gibt es dann pürierte Himbeeren,die ich mit Chiasamen etwas andicke… super lecker!

    1. Karen

      Das klingt wirklich sehr lecker! Vielen Dank 🙂

  17. Die Pfannkuchen sind absolute Spitze. In Kokosöl gebraten mit Butter on top Ich nehme immer normale, also nicht die blanchierten gemahlenen Mandeln. Wenn man kl Pfannkuchen macht, ist das Wenden kein Problem.

  18. Ich habe sie gerade mit Kokosöl zum anbraten gemacht und habe Mandeln durch neutrales Eiweißpulver ersetzt ! Ich bin absolut begeistert ….. Endlich mal ein Pfannkuchen der auch danach aussieht

    1. Eiweißpulver gehört aber nicht in eine ausgewogene ketogene Ernährung!

  19. Ich habe sie schon gemacht aber habe sie kaum gedreht bekommen u sie wurden sehr dunkel.. Aber ich hatte auch nur normale Butter genommen .. Lag es daran.?

    1. Kann schon sein, es kommt auch drauf an ob man blanchierte gemahlene Mandeln nimmt oder nicht ?

  20. Petra

    Die sind so super lecker. Mache ich ganz oft!,

  21. Boah, sind die lecker !!! Die ersten, die richtig schmecken. Danke für das Rezept 🙂 Ich kann mir daraus ne Pfannekuchentorte mit Erdbeercreme vorstellen oder Himbeeren oder Blaubeeren. jammi, das probier ich mal !!!

  22. Sonja

    Liebe Karen,
    sehr, sehr lecker. Ich bin ganz begeistert. Auch weil die Pfannkuchen so leicht zuzubereiten sind und es keine Probleme beim Wenden gibt. Habe auf den Vanille-Xucker verzichtet und mir fehlt gar nichts.
    Aus der Menge habe ich 7 dünne und 1 dickeren (der erste Versuch) Pfannkuchen mit einer 20 cm Pfanne rausbekommen.
    Mit ungesüßter Schlagsahne ein Träumchen!
    Vielen Dank!

    1. Karen

      Liebe Sonja,
      Danke! 🙂 Dass etwas leicht zuzubereiten ist, das ist bei immer eines der Hauptkriterien.
      Denn ich bin nicht so der Typ, der Lust hat stundenlang in der Küche zu stehen. Das bewundere ich bei anderen sehr …
      Lasst es Euch weiter gut schmecken!
      Liebe Grüße, Karen

  23. NIna

    Liebe Karin,

    die Pfannkuchen sind der Hit! Schmecken herrlich nach Ei und sind dank des Mascapones sehr “buttrig” im Geschmack! Toll schmeckt auch eine selbst gemachte LC Nutella dazu! Außerdem machen sie super satt!
    ich hatte auch schon andere Rezepte, z.B. mit Kokosmehl ausprobiert, die fielen total auseinander und waren echt trocken.

    1. Karen

      Liebe Nina,
      vielen lieben Dank! Schön, dass es Dir auch so gut schmeckt! 🙂
      Ich hatte vorher auch ganz viele verschiedene Rezepte ausprobiert, aber die fand ich genau wie Du alle zu trocken. Diese sind gaaaaanz anders 🙂
      Liebe Grüße, Karen

Schreibe einen Kommentar