You are currently viewing Zimt-Eisbecher – ketogen und low carb

Zimt-Eisbecher – ketogen und low carb

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Eis
  • Beitrags-Kommentare:5 Kommentare
  • Lesedauer:4 min Lesezeit

Als Ketarier mal eben in die Eisdiele gehen und einen Zimt-Eisbecher bestellen? Undenkbar. Zumindest in allen Eisdielen, die ich bisher kenne, ist überall entweder viel Zucker drin oder aber die Eiscreme enthält andere nicht-ketokonforme Süßstoffe. Manchmal müssen die auch gar nicht deklariert werden. So richtig einfach hat man es da als Ketarier also nicht.

Da ist es wohl besser, sich einen Eisbecher einfach selbst herzustellen. Glücklicherweise geht das recht leicht und schnell. Auch ist es nicht zwingend notwendig, sich dafür eine Eismaschine zu kaufen. Es geht auch ohne Eismaschine, wie Du hier im Rezept lesen kannst..

Das Rezept für diesen leckeren Zimteisbecher hat uns Heike in der Facebook-Gruppe zur Verfügung gestellt, und ich darf es freundlicherweise hier posten. Vielen Dank dafür!

Zimt wirkt übrigens regulierend auf den Blutzuckerspiegel und kann ihn senken. Das ist super, wenn man gerade mit Keto anfängt. Wenn man schon länger dabei ist, gibt es ja kaum noch etwas zu senken beim Blutzuckerspiegel. Zimt fördert außerdem den Appetit und regt die Darmtätigkeit an. Also ist Zimt eine gute Variante, wenn man gerade mal auf nichts Appetit hat – soll ja vorkommen. Somit ist Zimt nicht nur super lecker sondern auch gesund.

Das Eis lässt sich auch sehr gut abwandeln, indem man zum Beispiel Kokosnußflocken, Nußstückchen oder Schokoladenstückchen dazu gibt. 

Wem die Wartezeit zu lang ist, der kann das Eis natürlich auch in einer Eismaschine zubereiten. Ich benutze dafür den passenden Eisbereiter für meine Küchenmaschine:

IM ANGEBOT!
Bosch Eisbereiter MUZ5EB2, 550ml, selbstgemachtes Eis, Sorbet und Frozen Yoghurt, weiß, passend...
Bosch Eisbereiter MUZ5EB2, 550ml, selbstgemachtes Eis, Sorbet und Frozen Yoghurt, weiß, passend...*
Ein doppelwandiger Kühlbehälter; Max. 550 g Eis pro Behälter und Arbeitsgang; Rührwerkzeug mit Sicherheitskupplung
79,99 EUR −11% 70,96 EUR
IM ANGEBOT!
Bosch Küchenmaschine MUM5 Styline MUM56340, Schüssel 3,9 L, Mixer 1,25 L, Fleischwolf,...
Bosch Küchenmaschine MUM5 Styline MUM56340, Schüssel 3,9 L, Mixer 1,25 L, Fleischwolf,...*
Extra starker Motor (900 W) für anspruchsvolle Teige und schnelle Verarbeitung; Elektronische Sicherheitsabschaltung
349,00 EUR −34% 231,99 EUR

Kennst Du ein Restaurant, eine Eisdiele oder ähnliches, wo man ketogenes Eis bekommt? Dann schreibe mir gerne in den Kommentaren!

Bisher habe ich in Restaurants und Cafés dann immer auf die gute alte Schlagsahne zurückgegriffen, zumindest diese gibt es ja in vielen Lokalitäten noch pur. In einem Eiscafé kann man dann auch mal fragen, ob man nicht ein paar Nüsse auf die Schlagsahne bekommen kann. Das habe ich in Konstanz mal gemacht, klappte erstaunlich reibungslos. Manchmal muss man sich einfach trauen und ein bißchen erfinderisch sein 🙂 

Zimt-Eisbecher

Absolut cremiges und leckeres Zimt-Eis, auch ohne Eismaschine. Schmeckt im Sommer wie im Winter – endlich geniessen ohne Reue!
4.84 von 6 Bewertungen
Vorbereitung 5 Min.
Gesamtzeit 4 Stdn. 5 Min.
Allergene enthält Milchprodukte, enthält Nüsse
Portionen 4 Portionen
kcal pro Portion 351 kcal

Zutaten
  

  • 150 g griechischer Joghurt
  • 200 ml Bio-Schlagsahne mind. 30% Fett
  • 350 ml Kokosmilch aus der Dose
  • Xucker light nach Bedarf
  • Bittermandelöl ein paar Tropfen
  • Vanille Vanillearoma oder das Mark einer Vanilleschote
  • 1-2 EL Zimt

Anleitungen
 

  • Joghurt, Kokosmilch, Vanille, Bittermandelöl und Zimt verrühren, bis eine cremige Masse entsteht.
  • Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Zimtmasse heben.
  • Alles zusammen in eine Auflaufform geben und in den Tiefkühlschrank stellen.
  • Wichtig: etwa alle 30 Minuten muss das Eis mit einem Löffel durchgerührt werden, so bleibt es schön cremig. Nach 3-4 Stunden ist das Eis servierfertig.
  • Als Topping z.B. gehackte Mandeln oder andere Nüsse darauf geben.
Pinterest Facebook

Nährwerte pro Portion

kcal: 351kcal | KH: 5g | EW: 3g | Fett: 35g | Skaldeman: 4.4
Hast Du das Rezept ausprobiert?Teile auf Instagram gerne ein Foto mit mir: @karenwiltner
Teile das Rezept gerne mit deinen Freunden!Verlinke @ketogenleben auf Facebook, wenn Du meine Rezepte mit Freunden oder in Gruppen teilst.

Weitere Eis-Rezepte in meinem Blog:

Da ist doch wirklich für jeden was dabei 🙂 

Bild: Heike B.

 

Dieser Artikel wurde bereits 414 Mal geteilt!
Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!

close

Verpasse keine News mehr!

Erhalte regelmäßig News zu neuen Events und Kursen, kostenlosen Live Calls und neuen Beiträgen!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Nichts mehr verpassen!

Trag Dich zum Newsletter ein, um regelmäßig über neue Events und Kurse, kostenlose Live Calls und neue Beiträge informiert zu werden!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.


* Affiliate Links.  Bilder von der Amazon Product Advertising API. Preise aktualisiert am 29.11.2022

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich zum Großteil auch selber verwende.
Wichtig: Am Kaufpreis Deines Produktes ändert sich ein gar nichts!

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Marit Koch

    Ich finde, das Rezept enthält zuviel Zimt, der in solchen Mengen auch den Stoffwechsel runterregelt. Zimt gehört wie Muskatnuss zu Gewürzen, die mit Zurückhaltung eingesetzt werden sollten. Nur eine kleine Anregung! Versucht es mal mit 1-2 EL weniger Zimt, dafür etwas Kardamom und Piment verwenden (auch dosiert :-)).

  2. Beatrix YZ

    Liebe Karen,
    ich finde es super, dass du dir immer so viel Mühe gibst und solch tolle Rezepte unserer “Mitketos” für uns gleich mit den notwendigen Angaben hier veröffentlichst! Vielen Dank, auch an Heike, und ich werde das Eis bestimmt ausprobieren!

    1. Karen W.

      Liebe Beatrix,
      jetzt bei der Wärme kommt dieses Eis ja auch gerade recht, nicht wahr? 🙂
      Liebe Grüße, Karen

Schreibe einen Kommentar