Ketogene Mandel-Kokosmus-Kekse

Ketogene Mandel-Kokosmus-Kekse

Ein Gastrezept von Carmen R. 

Diese Mandel Kokosmus Kekse sind für mich die besten Kekse für einen „Quick Fix“ – also ein super schnell zubereitetes Rezept. Der Teig ist in 2 Minuten zusammengerührt und nach etwa 10 Minuten im Ofen sind sie auch schon fertig. Nur das Warten bis sie abgekühlt sind, kann zu einer kleinen Geduldsprobe werden.

Das originale Rezept für die Mandel-Kokosmus-Kekse stammt von der Seite ketodietapp.com. Ich habe die Keto Kekse etwas abgewandelt, weil ich a) nur die Hälfte machen wollte (ich bin ein Krümelmonster) und ich dann b) ein halbes Ei gebraucht hätte, und das macht sich irgendwie nicht so gut – also hab ich kurzerhand nur das Eiklar genommen.

Der Vorteil hierdurch: die Mandel-Kokosmus-Kekse werden etwas fester, mit Eigelb drin sind sie auch nach dem Abkühlen so krümelig, dass sie gern mal kaputtgehen. Und runter fallen. Das macht traurig, glaubt mir.  Außerdem füge ich etwas Natron hinzu, das macht sie ebenfalls etwas stabiler.

Das verwendete Kokosmus habe ich hier vor ein paar Tagen vorgestellt, falls Du es selbst herstellen möchtest. Kokosmus ist – je nach Temperatur im Raum – manchmal etwas fest, dann kann’s für ein paar Sekunden in die Mikrowelle, das macht das Rühren einfacher.

Wenn Du gerade kein Kokosmus da hast, kannst Du auch weißes Mandelmus verwenden, das schmeckt dann eben nur anders.

Mandel-Kokosmus-Kekse

Schnell zubereitete Kekse aus Mandel- und Kokosmus.
4 von 4 Bewertungen
Vorbereitung 2 Min.
Zubereitung 10 Min.
Gesamtzeit 12 Min.
Mahlzeit Dessert
Allergene enthält Ei, enthält Nüsse
Portionen 16 Portionen
kcal pro Portion 65 kcal

Zutaten
  

  • 125 g Mandelmus helles
  • 35 g Kokosmus
  • 1 Eiweiß
  • 20 g Puderxucker
  • 1/4 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • Vanillepulver

Anleitungen
 

  • Heize den Ofen auf 160 Grad Umluft vor, sammelt eure Zutaten zusammen (und vergesst das Natron nicht im Schrank, so wie ich) und schon kann’s losgehen.
  • Es könnte wirklich nicht einfacher sein – alles kommt einfach zusammen in die Schüssel, wird ordentlich verrührt (ich nehme dafür einfach einen Löffel) und zum Schluss noch etwas geknetet.
  • Es entsteht ein leicht klebriger, sehr öliger, aber ganz gut formbarer Teig.
  • Forme daraus etwa 16 Bällchen und drücke diese etwas platt. Manchmal versuche ich, mit einer Gabel fancy Muster reinzudrücken, aber meist bin ich zu faul dafür und drücke die Bällchen nur mit den Händen.
  • Backe dann die Kekse bei 160 Grad Umluft für 10-12 Minuten, bis sie an den Rändern goldgelb sind.
Pinterest Facebook

Nährwerte pro Portion

kcal: 65kcal | KH: 1g | EW: 2g | Fett: 6g | Skaldeman: 2
Stichwörter: ketogen, Rezept
Hast Du das Rezept ausprobiert?Teile auf Instagram gerne ein Foto mit mir: @living.keto
Teile das Rezept gerne mit deinen Freunden!Verlinke @ketogenleben auf Facebook, wenn Du meine Rezepte mit Freunden oder in Gruppen teilst.

Fotos: Carmen Ryll

Dieser Artikel wurde bereits 308 Mal geteilt!
Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!

Dieser Beitrag hat 10 Kommentare

  1. Ella

    2 stars
    Hallo Karen,
    hab die Kekse nach Rezept gemacht und am Ende schwammen 6 EL pures Fett in der Schüssel…. Die Kekse konnten das Fett nicht mehr aufnehmen. Auch das Blech schwamm beim Backen. Hab Bio-Kokosmus aus dem Glas verwendet. Meinem Mann schmecken sie, nur dass auch die Cookies selbst total fettig sind… Werde wohl, falls ich sie nochmal mache, entweder viel weniger Fett oder Kokosmehl dazu nehmen…..
    Die Mandelplätzchen sind da eher meins und klappen super 😊
    Viele Grüße
    Ella

    1. Karen Wiltner

      Liebe Ella,
      das tut mir leid, dass es bei Dir nicht geklappt hat.
      Das hier verwendete Kokosmus ist selbst hergestellt: Geröstetes Kokosmus. Ich denke, es liegt daran. Das Kokosmus, das es zu kaufen gibt, hat eine völlig andere Konsistenz.
      Zu dem fertigen Kokosmus noch etwas Kokosmehl dazuzugeben ist vermutlich eine gute Idee.
      Alles Liebe, Karen

  2. Anne

    Moin! Kann das Eiweiß auch Eiklarpulver sein? Danke!

    1. Karen Wiltner

      Liebe Anne,
      ja natürlich kann das auch Eiklarpulver sein, musst dann nur nach den passenden Menge an Flüssigkeit schauen, damit es passt.
      Liebe Grüße, Karen

  3. Steffi

    Hallo.
    Funktioniert das Rezept auch wenn man nur mandelmus oder nur Kokosmilch verwendet? Reicht auch normales backpulver?

    1. Karen Wiltner

      Hallo Steffi,
      Kokosmilch ist dafür zu flüssig, es sollte schon Kokosmus sein. Wenn Du nur Mandelmus nimmst, sind es dann aber auch nur Mandelkekse und keine Mandel-Kokosmus-Kekse. 🙂
      Mit Backpulver kannst Du es versuchen, musst aber entsprechend etwas mehr nehmen.
      Liebe Grüße, Karen

  4. Birgit Ahnert

    Hallo Karen, ich habe die Mandel- Kokosmus – Kekse gebacken. Sie schmecken sehr gut, sind nur nicht fest geworden und bröseln . Was habe ich falsch gemacht? Gruß Birgit

  5. Elke

    Hallo Karen,

    habe die Leinsamenbrötchen gebacken, sehr, sehr lecker als nächstes kommt das
    Leinsamenbrot dran. Warum finde ich kein Rezept mit Chicoree, esse gerne Salat
    mit Sahne, Zitrone und Süße oder Chicoree überbecken total lecker. Freue mich auf eine
    Antwort.

    Lieben Gruß aus dem Lipperland

    Elke

    1. Karen W.

      Hallo Elke,
      warum es hier kein Rezept mit Chicoree gibt ist ziemlich einfach: Wir essen nicht gerne Chicoree. 🙂
      Liebe Grüße, Karen

Schreibe einen Kommentar

Rezept Rating