Schoko-Knuspermüsli im Slow Cooker

Ihr kennt ja bestimmt schon mein Nussmüsli. Das habe ich nun zwischenzeitlich aufgefuttert und brauchte Neues. Es sollte aber ein neues Rezept sein – Abwechslung muss ja sein.

Außerdem habe ich ja sonst nichts zu schreiben hier :). 

Ich habe es ja schon einmal geschrieben: Müsli war früher nie mein Fall. Auch jetzt esse ich das nicht jeden Tag, eher so 1-2 mal pro Woche.

Müsli steht auf meinem Speiseplan, wenn ich früh oder abends keinen Appetit auf Brot, Smoothie oder andere Sachen habe und einfach nur Mascarpone oder Creme double löffeln möchte. Dazu mische ich inzwischen das Müsli und sorge so für meine Gesundheit.

Ein Müsli sollte viele Samen, Kerne und Nüsse enthalten, denn sie haben einen besonders hohen Gehalt an essentiellen Fettsäuren.

Chia-Samen

Chia-Samen sind überdurchschnittlich reich an Omega-3-Fettsäuren, Antioxidantien, Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen.

An Vitaminen ist Vitamin A, Niacin, Thiamin, Riboflavin und Folsäure enthalten, an Mineralstoffen Kalzium, Phosphor, Kalium, Zink und Kupfer.

Durch ihr Quellvermögen wirken Chia-Samen wie Ballaststoffe und können eine stopfende Wirkung entfalten.

Nährstoffgehalt und Wirkung sind vergleichbar mit Leinsamen.

Leinsamen

Ebenso wie Chia-Samen quellen Leinsamen um ein Vielfaches auf, daher muss man bei Verzehr auch viel trinken.

Leinsamen enthält eine große Menge Omega 3 Fettsäuren und ist daher sehr gesund.
Werden die Samen geschrotet, gemahlen und in Wasser eingeweicht, entsteht ein natürliches Abführmittel – Leinsamenschleim.

Sonnenblumenkerne

Sonnenblumenkerne sind reich an Folsäure (100µg in 100g), Magnesium und Phosphor. Sie enthalten 90% ungesättigte Fettsäuren, Vitamin E, Vitamin A, Vitamin B1, B2 und B6, Vitamin K, Biotin, Vitamin F, Karotin, Calcium und Jod.

Kürbiskerne

Kürbiskerne haben gesundheitsfördernde Eigenschaften bei Haarausfall, Prostatavergrößerung, Nierensteinen, Arthritis und Hautproblemen. Sie tragen außerdem zur Senkung des Cholesterinspiegels bei und helfen bei der Regulierung des Stoffwechsels.

Kürbiskerne sind reich an Vitamin A, den Vitaminen B, C und E. Außerdem enthalten Sie Kalzium, Magnesium, Eisen, Selen, Zink, mehrfach ungesättigte Fettsäuren und Linolsäure.

Sesam

Sesam hat eine Menge Mineralstoffe zu bieten. Calcium, Magnesium, Zink und Eisen. Darüber hinaus gehört Sesam zu den selenreichsten Lebensmitteln.

Das in Sesam enthaltene Lecithin gilt als Schlüsselbaustein der Zellmembranen.

Macadamia-Nüsse

Neben einem sehr hohen Fettanteil enthalten Macadamia-Nüsse unter anderem Vitamin B, Calcium, Eisen, Phosphor, Magnesium, Zink und Vitamin E.

Mandeln

Mandeln enthalten Mandelöl, Zucker sowie verschiedene Vitamine, Minderalstoffe und Fette.

Mandeln haben eine cholesterinsenkende Wirkung. Der regelmäßige Verzehr von Mandeln kann ebenso den Blutdruck senken.

Walnüsse

Walnüsse sind wohl mit die beliebtesten Nüsse.
Wie alle anderen genannten Nüsse sind auch sie reich an Omega-3-Fettsäuren.

Sie enthalten außerdem Calcium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Zink sowie die Vitamine B, E und Folsäure.

Das Müsli

Mein Nussmüsli habe ich ja im Backofen gemacht, diesmal ist der 1,5l Slow Cooker dran, den ich extra für solche kleinen Mengen gekauft habe:

Slowy-klein

Andrew James – 1,5l Premium Schongarer

Dass man mit einem Slow Cooker auch Müsli herstellen könnte war mir komplett neu, bis ich verschiedene unterschiedliche Rezept im Internet gefunden habe. Mit Haferflocken, Bananenchips, Haselnüssen, Erdnussbutter, Honig …

Und eben dieses hier (von Karin in einer FB-Gruppe geteilt) mit all den super gesunden Nüssen und Samen, die ich Dir soeben vorgestellt habe.

Schoko-Knuspermüsli im Slow Cooker
Schoko-Knuspermüsli im Slow Cooker
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Ein Müsli mit vielen Samen, Kernen und Nüssen und damit einem besonders hohen Gehalt an essentiellen Fettsäuren.
Schoko-Knuspermüsli im Slow Cooker
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Ein Müsli mit vielen Samen, Kernen und Nüssen und damit einem besonders hohen Gehalt an essentiellen Fettsäuren.
Portionen Vorbereitung Kochzeit Chefkoch
12Portionen 5Minuten 3Stunden Karen W.
Portionen Vorbereitung
12Portionen 5Minuten
Kochzeit
3Stunden
Nährwerte pro Portion
kcal: 339kcal
Fett: 30g
Eiweiß: 8g
KH: 5g
Skaldeman: 2,3
Portionen: Portionen
Zutaten
  • 600 g Nüsse eine Mischung aus den oben genannten wie Du möchtest
  • 1 EL Zimt
  • 3 Flasche Buttervanilleöl
  • 70 ml Wasser
  • 1 EL Kokosöl
  • 4 EL Erythrit
  • 30 g Backkakao
Portionen: Portionen
Zutaten
  • 600 g Nüsse eine Mischung aus den oben genannten wie Du möchtest
  • 1 EL Zimt
  • 3 Flasche Buttervanilleöl
  • 70 ml Wasser
  • 1 EL Kokosöl
  • 4 EL Erythrit
  • 30 g Backkakao
Und so wird's gemacht:
  1. Gehackte Nüsse, Zimt und Buttervanille vermischen.
  2. In 70ml Wasser das Kokosöl und Erythrit auflösen und zur Nussmischung geben.
  3. Zum Schluss noch 30g Kakao dazugeben.
  4. Alles noch einmal ordentlich umrühren, in die Keramikschüssel des 1,5l Slow Cookers geben und auf Stufe "High" 3 Stunden rösten.
  5. Das Müsli muss jede halbe Stunde gut umgerührt werden, damit es nicht anbrennt. So wird auch alles schön gleichmäßig braun und knusprig.
  6. Außerdem ist es für dieses langsame Rösten ratsam, den Deckel etwas geöffnet zu lassen, oder aber einen Kochlöffel dazwischen zu klemmen, damit der Dampf entweichen kann.
  7. Dann das Müsli auf ein Blech geben, gut verteilen und z.B. über Nacht komplett auskühlen lassen.

Ich habe mir das Müsli bereits mit griechischem Joghurt oder Creme double gemacht.

Am liebsten esse ich es aktuell mit einer Sahne-Mascarpone-Mischung, der ich noch etwas MCT-Öl, Vanille und Haselnussmus zugebe.

Wenn Du nicht so gerne Schokomüsli magst, kannst Du den Kakao auch weglassen. Ich kann mir gut vorstellen, dass das auch mit Kokosraspeln hervorragend schmeckt, oder mit noch extra Zimt und Vanille dazu.

Auch bei diesem Müsli gilt: Da machen schon kleine Mengen einfach pappesatt.

Was der Unterschied zum Rösten im Backofen ist, fragst Du? Es schmeckt aromatischer, finde ich, und das Müsli ist insgesamt etwas knuspriger. Aber das ist wie bei allem Geschmackssache.

Und wer keinen Slow Cooker hat: Ich denke, auch dieses Müsli kann man wie das Nussmüsli bei etwa 100°C für etwa 30 Minuten im Backofen rösten. Auch da nicht vergessen, die Masse so alle 10 Minuten mal zu wenden, damit alle Seiten etwas Wärme abbekommen und schön braun werden 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Andrew James – 1,5L Premium Schongarer In Schwarz – Mit Sicherheitsglas Und Entnehmbarer,...
26 Bewertungen
Andrew James – 1,5L Premium Schongarer In Schwarz – Mit Sicherheitsglas Und Entnehmbarer,...*
  • Hochwertiger 1,5L Schongarer aus Edelstahl. Einfach Zutaten eingeben und lassen kochen - keine Anstrengung erforderlich!
  • Ökonomischen 120W Gerät mit niedrigem Energieverbrauch - macht günstigere Stücke Fleisch zart und köstlich zu minimalen Kosten.

 

Bereits 47 Mal geteilt! Teile den Artikel mit Deinen Freunden.

* Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Preis aktualisiert am 17.11.2017 

10 Gedanken zu „Schoko-Knuspermüsli im Slow Cooker

  1. Kati sagt:

    Das klingt lecker, werde ich heute mal testen!
    Tipp für den Slowcooker: Ich koch da ständig Brühe drin, lass die über Nacht oder von morgens bis abends köcheln und die schmeckt soooo gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.