Keto-Milchschnitte XXL
Keto Milchschnitte XXL ketogen

Keto-Milchschnitte XXL

Die Milchschnitte kennt irgendwie jeder, vor allem als schnellen Snack für zwischendurch und auch für unterwegs. Das musste irgendwie auch ketogen zu machen sein.

Als ich diesen Artikel hier schreibe ist gerade Ostern, und ich weiß nicht warum, aber da gehört selbst bei uns ein ganz klein wenig das Naschen mit dazu. Wenigstens ein mini-bißchen. Die Zeit, dass ich für die Kinder noch Ostereier versteckt habe, ist ja schon sehr lange vorbei.

Inspiriert von einem Rezept in einer Facebook-Gruppe, fingen wir mit einer Keto-Milchschnitte an. Ein saftiger ketogener Schokoladenteig zusammen mit einer süßen Sahnecreme – sehr empfehlenswert!

Ich kann mich noch ziemlich gut an die Zeiten vor der ketogenen Ernährung erinnern. Da gehörte ich auch zu den unmöglichen Müttern, die ihren Kindern eine (oder mehr) Milchschnitte in die Brotdose für Kindergarten oder Schule packten. Denn immerhin wurde ja in der Werbung überall angepriesen wie gesund die Dinger doch sind. Hätte ich doch nur schon viel früher etwas von der ketogenen oder überhaupt einfach mal gesunder Ernährung gehört …

In Erinnerung an diese alten Tage habe ich zusammen mit meinen Kindern nun diese Super-Riesen-Milchschnitte gebastelt und für gut befunden. Sie schmeckt so viel besser als die herkömmliche Milchschnitte. Und hier wissen wir auch ganz genau, was drin ist.

Die Keto-Milchschnitte ist gar nicht schwer zuzubereiten, das habe sogar ich als Küchenanfänger hinbekommen. Es sind auch keine herausragenden und teuren Zutaten notwendig, das ist mir auch immer sehr wichtig. Ich möchte nicht für jedes Rezept immer erstmal die Zutaten kaufen oder noch schlimmer: bestellen müssen.

Wichtig hier ist, die Sahne wirklich steif zu schlagen. Also so, dass sie richtig fest ist und nicht mehr flüssig. Ich habe einige Rückmeldungen bekommen, dass die Füllung nicht fest wird, wenn das bei Dir passiert und Du die Sahne einfach nicht steif geschlagen bekommst, verwende doch 2-3 Blatt Gelatine. Dann sollte das auch funktionieren.

Wenn Du magst, kannst Du die Milchschnitte natürlich geschmacklich noch verfeinern. Du kannst zum Beispiel die Sahnecreme noch mit ein paar Vanilledrops oder anderen Geschmacksrichtungen süßen. Je nachdem, welchen Geschmack Du gerne magst.

Keto-Milchschnitte XXL

Eine ketogene „Milchschnitte“, nicht aufwendig und schnell zuzubereiten.
4.5 von 32 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 15 Min.
Gesamtzeit 2 Stdn. 25 Min.
Mahlzeit Snacks
Allergene enthält Ei, enthält Milchprodukte, enthält Nüsse
Portionen 10 Stück
kcal pro Portion 177 kcal

Zutaten
  

Für den Teig

  • 4 Ei
  • 50 g Xucker light (oder weniger, ist abhängig davon, wie der Kakao schmeckt)
  • 65 g Mandelmehl
  • 3 EL Backkakao
  • 15 ml Wasser
  • 1/2 Packg. Backpulver

Für die Cremefüllung

  • 250 ml Bio-Schlagsahne mind. 30% Fett
  • 30 g Xucker light oder weniger
  • 50 g Frischkäse
  • 20 ml Milch

Anleitungen
 

Teig

  • Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  • Die Eier mit dem Xucker schlagen, bis es schaumig wird.
  • Anschließend Mandelmehl, Kakao, Wasser und Backpulver dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
  • Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, etwa 1cm dick verteilen und glatt streichen.
  • Das Blech für 13-15 Minuten im Ofen backen.
  • Anschließend vollständig abkühlen lassen.

Cremefüllung

  • Die Sahne steif schlagen und anschließend den Xucker vorsichtig unterheben.
  • Frischkäse und Milch cremig rühren und mit der Sahne vermengen.
  • Den abgekühlten Teig in der Mitte teilen.
  • Die eine Hälfte gleichmäßig mit der Sahnecreme bestreichen, dann die andere Teighälfte drauflegen.
  • Die fertige Keto-Milchschnitte jetzt für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, damit die Creme fest wird. Ideal wäre über Nacht.
  • Zum Schluss die Milchschnitte in kleine Stücke schneiden und kalt servieren.
Pinterest Facebook

Nährwerte pro Portion

kcal: 177kcal | KH: 2g | EW: 6g | Fett: 15g | Skaldeman: 1.9
Stichwörter: ketogen, Rezept
Hast Du das Rezept ausprobiert?Teile auf Instagram gerne ein Foto mit mir: @living.keto
Teile das Rezept gerne mit deinen Freunden!Verlinke @ketogenleben auf Facebook, wenn Du meine Rezepte mit Freunden oder in Gruppen teilst.

Dieser Artikel wurde bereits 648 Mal geteilt!
Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!

Karen Wiltner
Folge mir:

Dieser Beitrag hat 31 Kommentare

  1. Selina

    Hallo,
    Du hast einen tollen Blog und super Rezepte!! Danke für deine Mühe!
    Eine Frage habe ich zu diesem Rezept, da ich dieses heute ausprobiert habe und mir die Verwendung von Xucker Light stutzig macht. Laut dem Rezept sollen dort 80 Gramm insgesamt rein. Das sind 80 Kohlenhydrate, auf 10 Portionen geteilt sind es pro Schnitte 8 Gramm. In deiner Rechnung sind es 2 Gramm?
    Habe ich einen Denkfehler? :/

    1. Karen Wiltner

      Liebe Selina,
      Xucker light ist Erythrit, die darin enthaltenen Kohlenhydrate können vom Körper nicht verstoffwechselt werden, daher werden sie nicht angerechnet. Es handelt sich dabei um mehrwertige Alkohole.
      Also: keine Sorge um die Kohlenhydrate.
      Liebe Grüße, Karen

  2. Luciana

    Hallo Karen , ich werde heute milchschnitte ausprobieren freue mich schon darauf 🙂 und im allgemeinen deine Rezepte schau alles sehr gut und sehr appetitlich aus?danke für diesen tollen Block ??

    1. Karen W.

      Bin gespannt, ob es Dir schmeckt, berichte gerne mal. Vielleicht machst Du ja auch das eine oder andere ganz anders als im Rezept?
      Liebe Grüße, Karen

      1. Luciana

        Könnte ich erythrit auch nehmen als xucker ?

      2. Karen W.

        Ja, kannst Du, denn Xucker light ist Erythrit 🙂

      3. Luciana

        A ok vielen vielen danke ?werde berichten ?

      4. Luciana

        Schmeckt sehr gut ? danke ?

      5. Karen W.

        Super, das freut mich! 🙂

  3. Melli

    Sie sind wirklich super mega lecker beide Daumen hoch 🙂

    Sind die Nährwertangaben absichtlich nicht aufgeführt? 😉

    1. Karen W.

      Hallo Melli,
      ähm, nein, ich weiß nicht, warum die Nährwertangaben hier fehlen, ich schaue mir das gleich mal an 🙂
      Danke für den Hinweis!
      Liebe Grüße, Karen

  4. Nicht so hübsch wie Deine 😛 aber saulecker 😀
    Habe allerdings den Kakao durch Kakaofasern ersetzt, macht aber keinen großen Unterschied

  5. Habe gestern deine Ketokekse gebacken. Sind auch lecker. Müssen die etwas weich sein oder habe ich sie zu früh aus dem Ofen genommen? Karen

Schreibe einen Kommentar

Rezept Rating