Hier kannst Du die Rezepte im Blog nach Text und enthaltenen Zutaten durchsuchen. Weitere Suchmöglichkeiten:

Du kannst jeweils mehrere Kriterien auswählen, dann wird geprüft, ob das Rezept eines davon erfüllt, nicht alle. Die angezeigten Rezepte werden bei jeder Auswahl eines Filters automatisch aktualisiert.

Welche Rezepte suchst Du?

Textsuche
Suche nach Zutaten
Cremige Pistazienmousse - ketogenes Dessert
Cremige Pistazien-Mousse
5 von 3 Bewertungen
Ketogene Spekulatius
Ketogene Spekulatius
4.5 von 10 Bewertungen
Paprika Salami Käse Muffins
Paprika-Salami-Käse-Muffins
5 von 2 Bewertungen
Butternut Blumenkohl Auflauf
Auflauf mit Butternut-Kürbis und Blumenkohl
4.41 von 5 Bewertungen
Ketogene Bolognesesuppe
Ketogene Bolognesesuppe
5 von 2 Bewertungen
Eiersalat mit Kefir Rezept ketogen
Eiersalat mit Kefir
5 von 2 Bewertungen
Hähnchen Avocado Auflauf fertig gebacken
Hähnchen-Avocado-Zucchini-Auflauf
5 von 5 Bewertungen
ketogenes Fladenbrot Burger Buns
Ketogenes Fladenbrot
4.8 von 10 Bewertungen
Zitronen-Quark-Muffins
4.72 von 39 Bewertungen
Drei fluffige Keto Waffeln
Fluffige ketogene Waffeln
4.55 von 11 Bewertungen
Himbeer-Tartelettes
5 von 3 Bewertungen
Ketogenes Weissbrot
Ketogenes Weißbrot
4.58 von 33 Bewertungen
Butter Karamell Sirup
Butter Karamell Sirup
4.8 von 5 Bewertungen
Ketogenes Baklava
Keto Baklava
4.75 von 8 Bewertungen
ketogene Pizza Rezept
Ketogene Pizza - Fast wie beim Italiener
4.82 von 16 Bewertungen
Ghormeh Sabzi - Persischer Kräutereintopf mit Lamm
4.75 von 4 Bewertungen
Fertige ketogene Halve
Halva - süße ketogene Fettbombe
4.78 von 9 Bewertungen
Würziger Hackfleisch-Auflauf mit Blumenkohl
4.67 von 18 Bewertungen
Hauchdünnes Keto-Fladenbrot
4.74 von 23 Bewertungen
Khoresth-e Karafs - Lamm mit Sellerie
4.5 von 2 Bewertungen

Dieser Artikel wurde bereits 139 Mal geteilt!
Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!

Dieser Beitrag hat 13 Kommentare

  1. Jennifer

    Super Rezepte, die ich als Neuling ausprobieren werde

  2. Ercan Tatar

    Ich bin mehr als begeistert von dieser Vielfältigkeit. Wenn man diese ganze Arbeit und Mühe wertschätzen möchte, reicht ein danke nicht aus. Ich hätte nie im leben gedacht, dass es so unglaubliche viele Möglichkeiten beim Ketogenen Essen zubereiten gibt. Dank dir fällt es mir so leicht meine Ernährung LANGFRISTIG umzustellen. Tolle und hilfreiche Berichte. Und das wichtigste, meinen Kindern schmeckt es auch und ich habe kein schlechtes gewissen mehr, wenn sie ein Haselnuss-Muffin mehr essen wollen.
    Vielen dank

  3. Andrea Gärtner

    Hallo
    Ganz lieben Dank für all die Mühe mit den Infos, den persönlichen Berichten und den Rezepten.
    Ich bin ein Mensch dem hungern und verzichten wirklich sehr schwer fällt. Seit ich auf die Idee geschubst worden bin Keto zu probieren (erst ca 2 Wochen) geht es mir sehr gut. ich hunger nie und hab Genuss in Höchstmaß und ohne schlechtes Gewissen. Und trotzdem bessert sich mein Gesundheitszustand. Das scheint mir immer noch wie ein paradoxes Wunder. Natürlich muß man lernen sich vorzubereiten, da häng ich manchmal im Alltag noch ein wenig. Aber es war jetzt in der zweiten Woche schon besser 😉
    Insbesondere die Rezepte helfen mir gute Alternativen für Lieblingskohlenhydrate zu finden.
    Am wenigsten kann ich fassen, dass ich keine Heißhungerattacken hab. Nicht mal als auf Arbeit ein spontanes Kuchenbuffet mit den leckersten Torten da stand hab ich gelitten! Das ist ein Wunder!
    Also kurz und gut! DANKE

    1. Karen W.

      Liebe Andrea,
      wenn Du das alles schon nach zwei Wochen so hinbekommst ist das absolut super! Ich habe etwa ein halbes Jahr gebraucht, bis ich mit Keto so einigermaßen zurecht gekommen bin im Alltag. Ganz ehrlich.
      Ich freue mich, wenn ich da mit meinem Blog ein wenig helfen kann.
      Liebe Grüße und immer genug Geduld wünscht Dir Karen

      1. Andrea Gärtner

        Ohhh, das klingt gut 😉

        Das liegt daran, dass es meinen Ess-Vorlieben so stark entspricht. Vielleicht wusste mein Körper schon lang, dass dies die beste Ernährungsform für ihn ist.
        Und alles was mir fehlt kann ich mit deinen Rezepten toll ersetzen. Der Sommer wird nochmal hart mit dem Thema Obst.
        Mal sehen!
        Ich bin auf jeden Fall sehr dankbar für diesen Blog und werde Dich gerne ab Mai auch finanziell unterstützen. Bis dahin ist es knapp bei mir.
        LG, Andrea

      2. Karen W.

        Im Sommer empfiehlt es sich, einfach auf Beeren auszuweichen. Und Du wirst merken, so viel Süßes brauchst Du dann schon gar nicht mehr, das sind alles nur Gewohnheiten.
        Wenn es mal etwas Saftiges sein soll (weswegen man ja meist nen Jieper auf Obst bekommt), dann mach Dir ein Glas Zitronenwasser 🙂
        Liebe Grüße, Karen

  4. Claudia34

    Ich starte gerade mit der keto Ernährung. Hoffe ich kann mein Lipödem besiegen!

Schreibe einen Kommentar

dreizehn − zwölf =