Gerade zu Beginn mit der ketogenen Ernährung steht man oft vor dem Rätsel, was man denn nun als üblichen Vorrat an Lebensmitteln im Haus haben sollte. Hier ist etwas Umdenken angesagt. Ich empfehle, mit einfachen Sachen anzufangen und sich nicht gleich auf die ganzen vielen teuren Hype-Keto-Produkte zu stürzen. Vielleicht ist das gar nicht nötig und Du bekommst das locker auch ohne hin.

Eine Übersicht der Lebensmittel, die für die ketogene Ernährung okay sind, findest Du hier: Was isst man bei ketogener Ernährung?

Nachfolgend findest Du eine Übersicht der Lebensmittel, die ich eigentlich immer im Hause habe und bei meiner Wochenplanung berücksichtige – quasi mein Standard-Vorrat. Dabei achte ich natürlich darauf, dass die Produkte nicht fettreduziert sind und kaufe auch möglichst regionale Bio-Produkte.

Im Kühlschrank

  • Bio-Eier
  • Kerrygold Weidebutter
  • Arla Bio Schlagsahne 30%
  • Mascarpone
  • Creme fraiche
  • Creme double
  • Gouda, Cheddar
  • Frischkäse, Hüttenkäse
  • Parmesan
  • Bacon
  • Salami und Schinken
  • Tomatenmark

Obst und Gemüse

  • Avocado
  • Beeren (Himbeeren, Erdbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren)
  • Blumenkohl oder Brokkoli
  • Spinat (gefrorene Spinatherzen von Bofrost)
  • Grünkohl (TK)
  • Paprika
  • Tomaten
  • Gurke
  • Kohlrabi
  • Salat
  • Zwiebeln und Knoblauch

Öle und Fette

Mehle und Süßstoffe

Nüsse und Samen

  • gemahlene Mandeln
  • Macadamia-Nüsse
  • Goldleinsamen
  • Leinsamen
  • Chiasamen (z.B. )
  • Sonnenblumenkerne
  • Sesam
  • Kürbiskerne

Außerdem

  • dunkle Schokolade (ab 70% Kakaogehalt)
  • Kaffee
  • Dose geschälte Tomaten
  • Dose stückige Tomaten
  • Apfelessig
  • Gewürze

Dieser Artikel wurde bereits 417 Mal geteilt!
Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!


* Affiliate Links.  Bilder von der Amazon Product Advertising API. Preise aktualisiert am 2.12.2021

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Ich empfehle hier jedoch ausschließlich Produkte, von denen ich qualitativ absolut überzeugt bin und die ich zum Großteil auch selber verwende.
Wichtig: Am Kaufpreis Deines Produktes ändert sich ein gar nichts!