Leseprobe LCHF Magazin 01/2017: Meine Abnehmgeschichte

Als mich Margret Ache von LCHF Deutschland Anfang Januar 2017 fragte, ob ich denn nicht meine Abnehmgeschichte für das Magazin schreiben möchte, habe ich mich sehr gefreut. Allerdings musste ich da auch kurz darüber nachdenken, denn so einen Blog zu betreiben ist das eine, aber seine Geschichte dann auch gedruckt zu veröffentlichen, ist dann doch noch etwas anderes. 

Ich habe nach kurzer Bedenkzeit zugesagt, und heute halte ich nun das neue LCHF Magazin 01/2017 das erste Mal in den Händen. Da bin ich schon ein klein wenig stolz drauf, auch wenn die Geschichte ja jetzt schon eine Weile alt ist und in letzter Zeit nicht sooo viel neues passiert ist.  Weiterlesen

Schokomuffins

Auch in dieser Woche hat mir Sarah aus meiner Facebook-Gruppe ein Rezept übermittelt – vielen lieben Dank dafür! 

Sarah stand vor einem Problem, das vielleicht viele von Euch kennen: vormittags hat sich die Familie für den Nachmittag zum Kaffee angemeldet, und es ist kein konformer Kuchen da. Extravagante Zutaten im Kühlschrank sind nicht da … Als: was tun?

Nach jeder Menge Input in der Facebook-Gruppe hat sie sich dann entschieden, Muffins zu machen. Als Grundlage für ihr Rezept hat sie das Death by Chocolate – Rezept verwendet, und die Muffins sind bei der Familie und auch bei den Schwiegereltern sehr gut angekommen.  Weiterlesen

Kokos-Crème-Brûlée

Crème brûlée (gebrannte Creme) ist eine traditionelle, französische Süßspeise aus aromatisierter Eier-Sahne, die auch in Spanien und Portugal sehr verbreitet ist. Das Besondere ist die Karamellkruste, die nach dem Bestreuen des Desserts mit Zucker mit einem kleinen Gasbrenner oder einem Salamander* hergestellt wird.

Aufgrund des vielen Zuckers ist eine Crème brûlée nicht für die ketogene Ernährung geeignet – aber es gibt ja so viele andere verwendbare Zutaten! Weiterlesen

Tipp #4: Keto-konform unterwegs

In den letzten Tagen war ich mit meiner Tochter im Urlaub unterwegs. Dabei sind wir jeweils über 7 Stunden mit dem Bus gefahren – ganz schön lange! 

Hier findet ihr eine Übersicht von Lebensmitteln, die man gut auf Reisen mitnehmen und unterwegs essen kann. Vielleicht hast Du ja sogar noch mehr Ideen? Dann poste sie hier auf der Seite 🙂 

Fertiges aus dem Supermarkt:

  • Salamisticks
  • Schinken
  • Käse
  • gekochte Eier
  • Avocado
  • Nüsse (Pekan- oder Paranüsse, Macadmianüsse) 
  • Tomaten, Gurke, Paprika, Kohlrabi

Gekocht oder gebacken:

 

Bacon Pizza

Bacon Pizza mit Schinken

Bacon Pizza – und das soll schmecken? JA, das schmeckt! Und wie 🙂 

Nachdem es in meinem Blog bereits eine ketogene Pizza-Variante mit Käseboden gibt, und ebenso ein Rezept für Pizzabrot, waren wir auf der Suche nach geschmacklicher Abwechslung.

Das wurde eine saftige Pizza, die dem eigentlichen Pizzageschmack aber in nichts nachsteht. Ich bin mir sicher, Euch wird das ebenso schmecken wie uns!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mascarpone-Sahne-Dessert mit Erdbeeren

Eines der beliebtesten Rezept in meinem Blog ist die Mascarpone-Erdbeer-Torte. Auch mir schmeckt sie ganz besonders gut, am liebsten würde ich sie ständig zum Naschen im Kühlschrank haben. 

Einige Leser meinten, sie würden den Schokoladenboden nicht so mögen, der wäre so herb … Nun, meine Lieben, ich habe hier eine Alternative in Form eines leckeren Desserts für Euch. Perfekt für warme Tage, an denen man etwas Frisches aus dem Kühlschrank haben möchte. Nicht zu süß, und dennoch süß genug, um als ketogene „Nascherei“ zu gelten. 

Vorsicht, hat Suchtpotential … Weiterlesen

Kokosjoghurt

Dieses Rezept hat mir Diana in meiner Facebook-Community zur Verfügung gestellt. Sie ist von Laktoseintoleranz betroffen und suchte daher ein passendes Joghurtrezept.

Fündig wurde sie in dem sehr informativen Blog paleo360.de, dort gibt es ein sehr leckeres Rezept für Kokosjoghurt. Um die von ihr gewünschte Konsistenz erreichen, hat sie selbst intensiv recherchiert und sehr viel experimentiert. Das Ergebnis ist nun ein herrlich cremiger Kokosjoghurt, absolut laktosefrei, frei von Gluten und anderen Inhaltsstoffen, die wir nicht haben wollen.  Weiterlesen

Death by Chocolate – Für die besonderen Momente im Leben

Für mich ist es inzwischen gute Tradition, Erfolgserlebnisse mit einer leckeren Kalorienbombe zu feiern. Zuletzt war es die Mascarpone-Erdbeer-Torte, diesmal wird es schokoladig. SEHR schokoladig und fantastisch cremig. 🙂 

Mein aktuelles Erfolgserlebnis ist schon etwas Besonderes, was auch diesen besonderen Kuchen rechtfertigt. Genaueres dazu kommt in einem späteren Post.

Mit diesem Beitrag zu diesem Zeitpunkt möchte ich mich auch bei Petra Mikaelsson bedanken. Petra ist ebenso Bloggerin und erkennbar an ihrem unverwechselbaren schwedischen Akzent. Sie ist aber nicht nur Bloggerin … Weiterlesen