Brokkoli-Cheddar-Suppe

Meine Tochter liebt ja die bunte Gemüsesuppe sooo sehr, das war das erste Rezept hier im Blog. Nun möchte ich ja schon ab und an mal ein wenig Abwechslung haben, so dass ich mich nach einer Variante umgesehen habe, die auch ohne so viel Eiweiß auskommt. Durch das Hackfleisch ist die Gemüsesuppe ja schon ein wenig eiweißlastig.

So habe ich nun eine schön cremige Brokkolisuppe gezaubert, mit Cheddar als würzige Geheimzutat. Die ist so lecker, da kann man gar nicht aufhören zu essen, sie hat absolutes Suchtpotential.

Weiterlesen

Avocado überbacken

Gestern Abend musste es mal wieder schnell gehen in der Küche. So richtig hatte ich auch keine Lust, groß zu kochen. Das geht mir oft mitten in der Woche so, wenn ich von Arbeit nach Hause komme. Also musste etwas Schnelles und Pragmatisches gezaubert werden, wenn es doch noch etwas Gesundes zum Abendessen geben sollte.

Am liebsten mag ich in solchen Situationen irgendwas Überbackenes, idealerweise mit Avocado. Die hat so herrlich viele gute Inhaltsstoffe und jede Menge Fett. Dazu gibt es das, was der Kühlschrank hergibt … Einfacher geht es kaum 🙂

Rezept drucken Add to Collection
4.34 von 3 Bewertungen

Avocado-Bacon-Gratin

Schnell zubereitet und unglaublich lecker: Avocado mit Bacon und Käse überbacken
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Arbeitszeit20 Min.
Gericht: Abendessen, Mittag
Keyword: ketogen, lang-de, Rezept
LCHF Level: ketogen, LCHF
Portionen: 1 Portion
Kalorien: 1063kcal

Zutaten

  • 1 Avocado (Hass)
  • 2 kleine Tomate
  • 50 g Bacon
  • 30 g (Weide-) Butter
  • 75 g Gouda

Anleitungen

  • Die Avocado halbieren, den Kern entfernen, das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden.
  • Die Tomaten und den Bacon würfeln, alles zusammen mit der Butter in eine ofenfeste Form geben.
  • Den Käse darüberstreuen und alles bei 180°C Umluft etwa 15 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.

Notizen

Das Rezept kann sehr einfach variiert werden. Statt Bacon kannst Du auch Salami oder einen anderen Schinken verwenden, gerne auch Hähnchenbruststreifen oder so etwas.
Oftmals gebe ich auch Paprika und noch etwas Zwiebel dazu, je nachdem, was der Kühlschrank gerade hergibt.
Wenn man gerade keinen Ofen dabei hat (auf Arbeit zum Beispiel), dann hast Du vielleicht eine Mikrowelle mit Grill? Das funktioniert auch sehr gut, Du musst dann nur schauen, wann der Käse zerläuft und braun wird. Vermutlich sind da auch schon 5 Minuten ausreichend. Schmeckt genauso lecker!

Nutrition

Calories: 1063kcal | Carbohydrates: 2g | Protein: 28g | Fat: 102g

Diese Diashow benötigt JavaScript.

90 Seconds Microwave Crunches

„Ich war früher ein totaler Chipsjunkie, und wenn ich ehrlich bin, mir fehlt manchmal was Krosses zum Knabbern beim Fernsehen. So ein bisschen ist das ja auch gemütliche Gewohnheit. Ich hab daher schon einiges ausprobiert, Gemüsechips, Käsechips im Ofen hergestellt, aber irgendwie war das alles nicht so toll geworden, schnell verbrannt oder schmeckte mir gar nicht.

Jetzt endlich hab ich die perfekten Käsechips hergestellt, die krossen im Mund und schmecken nach meinem Lieblingskäse.“ – Dani D.

Rezept drucken Add to Collection
5 von 1 Bewertung

Mikrowellen-Käsechips

Die perfekten Käsechips, krossen im Mund und schmecken nach meinem Lieblingskäse!
Vorbereitungszeit2 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit1 Std. 32 Min.
Gericht: Snacks
Keyword: ketogen, lang-de, Rezept
LCHF Level: ketogen
Portionen: 1 Portion
Kalorien: 574kcal

Zutaten

  • 160 g Maasdamer 45% gewürfelt, Seitenlänge nicht mehr als 0,5 cm

Anleitungen

  • Käsewürfel kaufen (ich kauf immer bei Lidl die fertig zugeschnittenen Würfel, und da am liebsten den Maasdamer) oder selber schneiden, hierbei sorgfältig und gleichmäßig schneiden, damit alle Käsechips am Ende ähnlich groß sind.
  • Die Würfel mit einigem Abstand auf einem mikrowellenfesten und möglichst flachen Teller verteilen.
  • In die Mikrowelle stellen und bei 800 Watt 90 Sekunden erhitzen (hier muss wohl jeder selber die perfekte Zeit seiner Mikrowelle herausfinden).
  • Teller entnehmen und die Käsechips mit einem Messer vom Teller lösen, auf Küchenkrepp etwas abkühlen lassen.
  • Genießen 🙂

Nutrition

Calories: 574kcal | Protein: 46g | Fat: 43g

 

Foto (c) Daniela Dümpelmann

Keto – Pizzabrot

Herkömmliche Pizzabrote werden mit einem Hefeteig zubereitet, der in der ketogenen Ernährung ja nun nicht verwendet wird. Verzichten muss man deswegen trotzdem nicht.

Als Basis für dieses Pizzabrot diente das Oopsies-Rezept, und ebenso wie bei den Oopsies kannst Du hier herrlich variieren, wenn Du das möchtest. Würze das Pizzabrot mit Kräutern, auch Baconwürfel kannst Du in den Teig geben. Belege sie mit Schinken, Salami, Tomate, Paprika – oder was auch immer Du gerne magst. Es sollte nur kein zu wässriger Belag werden, sonst wird das Brot matschig.

Mit Rosmarin kann man daraus die beliebten italienischen Pizzabrote zubereiten. Als Belag kann dann zum Beispiel Mozzarella dienen.

Weiterlesen

Eier-Schinken-Muffins

Oft steht die Frage im Raum: „Was soll es zum Frühstück geben?“ – Immer nur gekochte Eier oder Spiegelei wird langweilig, viel Zeit bleibt früh vielleicht auch nicht, wenn man auf Arbeit muss und die Kinder zur Schule hetzen.

Auf der Suche nach einer Frühstücksalternative zu Rührei hat Heike aus unserer Community diese Muffins bei migrevolution.de gefunden und dann nach ihrem Geschmack abgewandelt.

Vielen Dank für das Rezept, Heike! Weiterlesen

Schinken-Käse-Wraps

Meine Tochter drängelte schon seit einer Weile, dass ich doch mal bitte Wraps ausprobieren soll. Jetzt habe ich es einmal gewagt.

Der erste Versuch ist natürlich gründlich schief gegangen. Ich war der festen Meinung, man könne Wraps ja auch in der Pfanne zubereiten. Wie Pfannkuchen halt. Geht bestimmt, nur bei mir hat es nicht funktioniert, der Wrap ist in viele Teile auseinander gefallen. Ob das jetzt an mir liegt oder an dem  Rezept, das ich dafür ausprobiert hatte, lasse ich mal so im Raum stehen :).

Nun also ein neuer Versuch, mit einem äußerst leckeren Ergebnis. Der Wrap ist ziemlich eiweißlastig, doch das darf auch mal sein 🙂

Auseinander gefallen ist dieser Teig nicht, er ist schön fest und lässt sich gut rollen, auch wenn die Füllung wie hier etwas „dicker“ ist. Weiterlesen

Käse-Chips – Perfektes Naschzeugs!

Abends vorm Fernseher zu sitzen und nichts zu naschen ist schon irgendwie doof, oder? Bei vielen ist genau das der Grund, warum sie mit einer Diät wieder aufhören. Man muss sich etwas verbieten, man darf nicht mehr naschen …

Aber was ist eigentlich „Naschen“? Muss das immer süß sein und massig Kohlenhydrate haben? Ich sage da ganz klar: Nein!

Wenn ich mal einen Fernsehabend mache – so wie heute – dann mache ich zum Beispiel leckere Käse-Chips. Und die sind schnell und einfach zubereitet. 

Weiterlesen

Keto Pizza Prosciutto e Salame

Meine Kinder brauche ich bei dieser Pizza inzwischen nicht mehr zu gesundem Essen überreden – die essen sie freiwillig.

Und das will schon etwas heißen. Gerade mit der Jüngsten habe ich häufig Diskussionen ums Essen gehabt. „Neeee, das mag ich nicht!“ oder „Iiiihhhh, das ist ja gesund!“ waren so die Standard-Antworten meines Teenagers. Ich gebe es zu, ich war früher auch nicht anders…

Weiterlesen