Haselnuss-Makronen

Bald ist Weihnachten, und ich dachte, ich fange schon mal langsam mit der Weihnachtsbäckerei an. Was darf da nicht fehlen? Natürlich: Kekse, Plätzchen, Lebkuchen, Weihnachtsstollen und so weiter …

Und das mit einer ketogenen Ernährung? Das geht? Ja, das geht! 

Als erstes wollte ich für meine Kinder Kekse kreieren, entstanden sind dabei diese Haselnuss-Makronen. Und so müssen Makronen für uns schmecken: Leicht, fluffig, etwas süß und natürlich mit Nussgeschmack.

Weiterlesen

Kokos-Crème-Brûlée

Crème brûlée (gebrannte Creme) ist eine traditionelle, französische Süßspeise aus aromatisierter Eier-Sahne, die auch in Spanien und Portugal sehr verbreitet ist. Das Besondere ist die Karamellkruste, die nach dem Bestreuen des Desserts mit Zucker mit einem kleinen Gasbrenner oder einem Salamander* hergestellt wird.

Aufgrund des vielen Zuckers ist eine Crème brûlée nicht für die ketogene Ernährung geeignet – aber es gibt ja so viele andere verwendbare Zutaten! Weiterlesen

Avocado überbacken

Gestern Abend musste es mal wieder schnell gehen in der Küche. So richtig hatte ich auch keine Lust, groß zu kochen. Das geht mir oft mitten in der Woche so, wenn ich von Arbeit nach Hause komme. Also musste etwas Schnelles und Pragmatisches gezaubert werden, wenn es doch noch etwas Gesundes zum Abendessen geben sollte.

Am liebsten mag ich in solchen Situationen irgendwas Überbackenes, idealerweise mit Avocado. Die hat so herrlich viele gute Inhaltsstoffe und jede Menge Fett. Dazu gibt es das, was der Kühlschrank hergibt … Einfacher geht es kaum 🙂 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bacon Pizza

Bacon Pizza mit Schinken

Bacon Pizza – und das soll schmecken? JA, das schmeckt! Und wie 🙂 

Nachdem es in meinem Blog bereits eine ketogene Pizza-Variante mit Käseboden gibt, und ebenso ein Rezept für Pizzabrot, waren wir auf der Suche nach geschmacklicher Abwechslung.

Das wurde eine saftige Pizza, die dem eigentlichen Pizzageschmack aber in nichts nachsteht. Ich bin mir sicher, Euch wird das ebenso schmecken wie uns!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kürbis-Kohlrabi-Pommes

Kohlrabi-Kürbis-Pommes – gebacken

„Wie gerne würde ich doch jetzt eine Portion Pommes essen!“ – So oder so ähnlich lese ich das in Kommentaren oder auf Facebook sehr oft. Manchmal frage ich dann, warum denn jemand diese Kartoffel-Fritten überhaupt essen möchte, nach was schmecken die denn? Seien wir mal ehrlich: Sie schmecken nach nichts. Schmackhaft werden sie erst durch Salz, Ketchup und/oder Mayonnaise. Hab ich recht?

Warum dann also nicht einfach mal ein paar „Pommes“ machen, die ohne viel Schnickschnack lecker und dazu noch gesund sind? Im Herbst bietet sich dazu der Butternut-Kürbis an – er schmeckt buttrig-nussig, und zusammen mit dem Kohlrabi bildet er eine perfekte Einheit.

Heute gibt es daher für Euch mein Rezept für Kürbis-Kohlrabi-Pommes, die ihr einfach so als Hauptspeise oder aber als Beilage essen könnt.  Weiterlesen

Kürbis-Auflauf

Herbstzeit ist Kürbiszeit – auch in der ketogenen Küche.

Der Butternut-Kürbis ist ein birnenförmiger Moschuskürbis, der nussig-buttrig schmeckt. Mit 8,3g KH pro 100g hat er zwar ein paar mehr Kohlenhydrate, aber wenn man den Tag clever plant, passt das auch in der ketogenen Ernährung sehr gut.  Weiterlesen

90 Seconds Microwave Crunches

„Ich war früher ein totaler Chipsjunkie, und wenn ich ehrlich bin, mir fehlt manchmal was Krosses zum Knabbern beim Fernsehen. So ein bisschen ist das ja auch gemütliche Gewohnheit. Ich hab daher schon einiges ausprobiert, Gemüsechips, Käsechips im Ofen hergestellt, aber irgendwie war das alles nicht so toll geworden, schnell verbrannt oder schmeckte mir gar nicht.

Jetzt endlich hab ich die perfekten Käsechips hergestellt, die krossen im Mund und schmecken nach meinem Lieblingskäse.“ – Dani D.

 

Foto (c) Daniela Dümpelmann

Mascarpone-Sahne-Dessert mit Erdbeeren

Eines der beliebtesten Rezept in meinem Blog ist die Mascarpone-Erdbeer-Torte. Auch mir schmeckt sie ganz besonders gut, am liebsten würde ich sie ständig zum Naschen im Kühlschrank haben. 

Einige Leser meinten, sie würden den Schokoladenboden nicht so mögen, der wäre so herb … Nun, meine Lieben, ich habe hier eine Alternative in Form eines leckeren Desserts für Euch. Perfekt für warme Tage, an denen man etwas Frisches aus dem Kühlschrank haben möchte. Nicht zu süß, und dennoch süß genug, um als ketogene „Nascherei“ zu gelten. 

Vorsicht, hat Suchtpotential … Weiterlesen