Tipp #1: Kopfschmerzen und Kreislaufbeschwerden

Zu Beginn einer ketogenen Ernährung kommt es häufig zur sogenannten „Keto-Grippe“. Das bedeutet starke Kopfschmerzen und manchmal auch Schwindelgefühl sowie teils heftige Kreislaufbeschwerden. Das ist natürlich nicht besonders angenehm, besonders dann nicht, wenn man gerade unterwegs ist und sich nicht einfach hinlegen kann.

Besonders schnell kannst Du Dir zum Beispiel mit einem Salzshot (ähnlich wie beim Tequila-Trinken) helfen. Denn die Zufuhr von Elektrolyten ist in der ketogenen Ernährung ganz besonders wichtig und wird häufig sträflich vernachlässigt. Weiterlesen

Natürliche Hilfe bei Lipödemen?

Was Lipödeme sind und wie ich trotz dieser krankhaften Fettverteilungsstörung bisher knapp 37kg abgenommen habe, kannst Du in meinem Artikel „Lipödeme – und nun?“ nachlesen.

Es wird überall viel diskutiert. Wer mit Lipödemen abnimmt, hat nie eins gehabt. Mit Ernährung kann man da gar nichts machen, da hilft nur eine OP (Liposuktion). Ich sehe das anders und glaube fest daran, dass eine ketogene Ernährung zumindest die Begleiterscheinungen mildern kann. 

Weiterlesen