Natürliche Hilfe bei Lipödemen?

Was Lipödeme sind und wie ich trotz dieser krankhaften Fettverteilungsstörung bisher knapp 37kg abgenommen habe, kannst Du in meinem Artikel „Lipödeme – und nun?“ nachlesen.

Es wird überall viel diskutiert. Wer mit Lipödemen abnimmt, hat nie eins gehabt. Mit Ernährung kann man da gar nichts machen, da hilft nur eine OP (Liposuktion). Ich sehe das anders und glaube fest daran, dass eine ketogene Ernährung zumindest die Begleiterscheinungen mildern kann. 

Nun ist es ja so, dass ich zwar weiter abnehme, aber die blöden Dellen an den Beinen, die das Lipödem nun mal mit sich bringt, dadurch nicht verschwinden. Bisher waren mir auch nur zwei Behandlungsmethoden bekannt: Liposuktion und manuelle Lymphdrainage (MLD). Ich wäre nicht ich, wenn ich mich damit zufrieden geben und nicht doch nach weiteren Möglichkeiten suchen würde.

Die Wirkung von Kräutern

Wesen und SignaturVor einigen Jahren bekam ich zu meinem Diplom-Abschluss von meiner Professorin ein Buch geschenkt: Wesen und Signatur der Heilpflanzen: Die Gestalt als Schlüssel zur Heilkraft der Pflanzen* von Roger Kalbermatten. Ich war gerührt über das Geschenk, und habe es dennoch erstmal ins Regal gestellt. Mit Homöopathie konnte ich nie etwas anfangen. Das war für mich wie Heilen mit Handauflegen, Globulis hatten den Charme von Placebos.

Dass Kräuter aber tatsächlich eine Wirkung haben, war dann auch für mich logisch. Denn es gibt ja Tees, die durchaus die entsprechende Wirkung zeigen, und insbesondere Arnika habe ich bei meinen vielen blauen Flecken lieben gelernt.

Nun fragt ihr Euch, was das alles mit den Lipödemen zu tun hat. Ich war bei Facebook in einer Gruppe, wo es hauptsächlich um Liposuktionen und MLDs ging. Dort wurde selbst gesagt, dass man mit Ernährung rein gar nichts tun kann, wenn man damit die Schmerzen lindern könnte, dann hat man schlichtweg nie ein Lipödem gehabt.

Das hat mich frustriert, ich wollte mich damit nicht abfinden und habe Tante Google bemüht. Nach irgendwas, das vielleicht die Ödeme reduziert, oder die Wasseransammlungen. Viel findet man dazu nicht, leider. Keine Studien, keine Erfahrungsberichte. Aber Informationen zu Heilkräutern. Und da fand ich:

Steinklee

Steinkleekraut wird hauptsächlich als Venenmittel verwendet. Es wirkt ödemprotektiv auf die Gefäße und das umgebende Gewebe. Der Hauptinhaltsstoff Cumarin verbessert die Kapillarresistenz und senkt die Kapillarpermeabilität. Durch Stimulierung der Makrophagen wird die Proteolyse von bereits in das Gewebe gelangten Eiweißmolekülen gefördert. Da die Eiweiße vermehrt Wasser binden, führt dies zum Abbau der Ödeme. Steinklee fördert sowohl den venösen Rückfluss als auch den lymphatischen Abtransport.
Quelle: PTA-Forum Pharmazeutische Zeitung

Illustration_Melilotus_officinalis0

Quelle: Wikipedia

Auch auf netdoktor.de liest man darüber, dass Steinklee bei der Behandlung von Durchblutungsstörungen und Lymphödemen bereits erfolgreich eingesetzt wird.

In dem oben genannten Buch wird dem Steinklee nachgesagt, er habe ein lösendes Wesen, das die erstarrten Lebenssäfte wieder fließen lässt. Bei Verklumpungs- und Verknotungstendenzen in Seele und Körper wirke Steinklee erweichend und auflösend. Auch wenn die gefundenen Artikel nicht auf Lipödeme eingehen, so passt das Wesen der Pflanze dann doch gut zu den Symptomen. Lipödeme kommen ebenfalls mit Wasseransammlungen daher, Durchblutungsstörungen, oftmals Krampfadern und ganz vielem mehr.

In einer Apotheke nachgefragt bekam ich als Antwort: „Steinklee? Kenne ich nicht.“ Online findet man nur wenige Produkte, und die sind meist ausverkauft. Bei Amazon wurde ich fündig:

STEINKLEE Kapseln 120 St*
Diamant Natuur B.V. - Badartikel
32,74 EUR
CERES Melilotus officinalis Urtinktur 20 ml Tropfen*
CERES Heilmittel GmbH - Badartikel
22,66 EUR
Steinkleekraut geschnitten - 1kg Tüte Kräuter*
Tee und Kräuter - Badartikel
33,00 EUR

Ein Selbstversuch

Da ich kein Teetrinker bin, habe ich die Kapseln bestellt und vor drei Wochen einen Selbstversuch gestartet. Laut Packungsbeilage soll man 3mal täglich jeweils eine Kapsel etwa 30 Minuten nach dem Essen einnehmen. Da ich das mittags öfter vergesse, nehme ich sie meist nur zweimal täglich.

Nach etwa 10 Tagen regelmäßiger Einnahme bewegte sich dann plötzlich die Waage nach unten, und der Umfang der Ödeme über dem Knie wurde erstmals überhaupt (!) weniger. Alle anderen Stellen sind weniger schmerzhaft und auch blaue Flecke entstehen nicht mehr so schnell.

Nach 3 Wochen …

Jetzt nach drei Wochen habe ich tatsächlich das Gefühl, dass „die erstarrten Lebenssäfte wieder fließen“ – genau das, was man dem Steinkleekraut ja nachsagt. Die Jeanshosen werden Stück für Stück weiter, die Schmerzen werden weniger.

Drei Wochen sind bei Lipödemen jetzt noch keine lange Zeit, und ich habe auch keine sofortigen Wunder erwartet. Aber ich denke schon, dass die aktuellen Verbesserungen in meinem Befinden mit der Einnahme dieser Kapseln zu tun haben. Denn andere größere Veränderungen habe ich nicht vorgenommen in meinem Leben.

Falls Du Lust hast, auch mal Steinklee auszuprobieren, oder das vielleicht sogar schon getan hast, so wäre ich sehr an Deinen Erfahrungen und Ergebnissen interessiert!

Hinweise

Bevor Du aber Steinklee ausprobierst, solltest Du das mit einem Arzt besprechen.

Steinklee hat übrigens eine blutverdünnende Wirkung und sollte also nicht zusammen mit z.B. Aspirin oder anderen gerinnungshemmenden Mitteln eingenommen werden.

Ergänzung

In der Zeitschrift „Lymphe und Gesundheit“ wurde in der Ausgabe 03/2012 auch Steinklee erwähnt. Danach hilft Steinklee bei:

Steinklee bei Hauterkrankungen

Prellungen, Verstauchungen und Blutergüsse, bei entzündeten Gelenken, Stauungsödemen, entzündlichen Schwellungen, Verstauchungen, Akne und Furunkeln

Steinklee bei Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen

Chronische venöse Insuffizienz, Krampfadern, thrombophlebitisches und postthrombotisches Syndrom, Phlebitis (Venen-Entzündung), Lymph- und Venenstauungen, Hämorriden, Lymphangitis (Entzündung von Lymphbahnen, fälschlicherweise auch als Blutvergiftung bezeichnet), Lymphödem, verhärtete Lymphknoten oder Brustdrüsenschwellungen

UPDATE nach 4 Wochen – Steinklee-Test n=1

Vier ganze Wochen lang nehme ich jetzt die Steinklee-Kapseln, quasi im Selbstversuch. Studien oder andere Erfahrungsberichte findet man im Internet ja nirgends.

Und ich muss sagen: ich bin begeistert!

Ich habe in einem Monat vier Kilo abgenommen. Das mag jetzt für einige nicht besonders viel klingen, aber wenn man sich mit diesen fiesen Lipödemen herumplagt und vorher monatelang quasi kein Gramm verloren hat, sind vier Kilogramm schon gigantisch viel.

Neuerdings habe ich sehr viel mehr Durst, d.h. auf tägliche 3 Liter Wasser zu kommen, ist derzeit kein großes Problem. Als Resultat daraus renne ich aber auch häufiger auf Toilette.

Aber: Letzteres muss ja sein, denn schließlich ist das Lymphsystem auf den Transport von Nähr- und Abfallstoffen spezialisiert und entsorgt in den Lymphknoten auch Krankheitserreger wie Bakterien und Fremdkörper. Das ist es doch, was wir wollen. All das unnütze Zeug aus den Oberschenkeln usw. wegtransportieren.

Dass ich wieder ein bißchen abnehme, merke ich jetzt einen Tag vorher. Dann bin ich trotz ausreichend Schlaf den ganzen Tag müde, auch trotz Ketose (die ja eigentlich für ordentlich Energie sorgt). Einen Tag später ist dann aber wieder alles gut.

Meine persönliche und laienhafte Theorie dazu ist, dass das Entwässern und Eiweiß-Abtransportieren durch das Steinklee möglicherweise für den Körper so energieaufwendig ist, dass man mehr Energie zuführen muss. Tut man das nicht, wird man müde.  Dann esse ich eben etwas mehr ab jetzt, das fällt mir nun wirklich nicht schwer 😉

Auf jeden Fall werde ich damit noch weitermachen und sicherlich auch hier weiter berichten.

Falls Du auch mit Steinklee beginnen möchtest, empfehle ich Dir aber, Dich vorher mit Deinem Arzt darüber zu beraten.

Update nach 4 Monaten

Ich bin weiterhin begeistert von der Wirkung des Steinklees.

In den letzten Tagen war es oft sehr warm. Früher hat das bedeutet, dass die Knöchel anschwellen, die Beine schmerzen und ich eigentlich kaum noch laufen kann. Nichts davon habe ich jetzt. Nichts. Keine geschwollenen Knöchel, keine geschwollenen Knie, keine Schmerzen. Nichts.

Stattdessen sind meine Besenreiser weniger geworden, und auch die Krampfadern sind teilweise kaum noch sichtbar. An beiden Oberschenkeln habe ich in 4 Monaten 8cm weniger – das war früher undenkbar. Ich hatte früher überall abgenommen, nur nicht an den Beinen. An der Hüfte sind es jetzt knapp 10cm, in der Taille 5cm weniger. Wenn das nichts ist 🙂

Nebenwirkungen habe ich keine, mir geht es rundrum gut damit.

Auf jeden Fall werde ich die Steinkleekapseln weiter nehmen und bin gespannt auf die weiteren Ergebnisse. 

 

 

STEINKLEE Kapseln 120 St*
Diamant Natuur B.V. - Badartikel
32,74 EUR
CERES Melilotus officinalis Urtinktur 20 ml Tropfen*
CERES Heilmittel GmbH - Badartikel
22,66 EUR
Steinkleekraut geschnitten - 1kg Tüte Kräuter*
Tee und Kräuter - Badartikel
33,00 EUR

Bereits 175 Mal geteilt! Teile den Artikel mit Deinen Freunden.

Karen W.
Folge mir:

Karen W.

Bloggerin bei Ketogen Leben
Ich schreibe in meinem Blog über ketogene Ernährung und wie diese dabei hilft, trotz Lipödemen und Hashimoto gesund zu leben. Du findest hier interessante Informationen, Tipps, Erfahrungen und leckere Rezepte.
Karen W.
Folge mir:
Dir hat das gefallen und geholfen? Nimm Dir eine Sekunde Zeit und unterstütze living-keto.de auf Patreon!

* Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Preis aktualisiert am 13.12.2017 

144 Gedanken zu „Natürliche Hilfe bei Lipödemen?

  1. Jutta Kruppa (via Facebook) sagt:

    Ich nehme die Kapseln seit zwei Wochen. Und ich finde, die Druckempfindlichkeit ist besser. Außerdem hatte ich diese Woche meine Regel und da lagere ich immer richtig Wasser ein… Dieses Mal viel weniger! Ich werde sie weiter nehmen und hoffen, dass die Besenreiser tatsächlich besser werden.

  2. Gaby sagt:

    Deinen Bericht finde ich sehr interessant! Schön, dass du etwas für dich gefunden hast, dass deine Beschwerden lindert. Als Apothekerin schäme ich mich fremd, dass man dich so hat auflaufen lassen, jede pharmazeutische Mitarbeiterin hat die Möglichkeit und die Pflicht, sich zu unbekannten Sachverhalten zu informieren!

    • Karen sagt:

      Liebe Gaby,
      vielen Dank! Ich denke es ist wie in allen anderen Branchen auch. Man hat keine Zeit mehr. Das erlebe ich so oft. Und genau so oft geht es auch ums Geld.
      Ich dachte immer, Ärzte müssten doch daran interessiert sein, einen Menschen zu heilen. Aber stattdessen sind sehr viele auch nur daran interessiert, ihre Operationen für viel Geld zu verkaufen.

      Ich freue mich, dass es auch andere Apotheker(innen) gibt, die da scheinbar mit neuen Sachen nicht so ein großes Problem haben 🙂

      Wird denn bei Dir in der Apotheke jetzt auch sehr häufig Steinklee nachgefragt? Wie sind da die Berichte?
      Ich würde mich freuen, darüber zu hören.

      Liebe Grüße und alles Gute, Karen

  3. Andrea sagt:

    Gerne will ich meine Erfahrungen mit Steinklee mitteilen. Ich bin 53 Jahre alt und habe seit meinem 19. Lebensjahr Probleme mit Wassereinlagerungen. Eigentlich war es immer ein Rattenschwanz. Je mehr ich einlagerte, umso weniger bewegte ich mich und vor lauter Frust aß ich mehr und mehr.. Ergebnis: ich wurde immer dicker.. Durch einen Schicksalsschlag bekam ich allmählich mein Gewicht in den Griff. Ich nahm ab.. 35 Kilo bis heute.. Aaaber irgendwas stimmte nicht. Von den Handgelenken aufwärts blieben die dicken Arme und ich hatte nach wie vor Schmerzen in den Beinen. Durch Zufall entdeckte ich bei FB deine Postings und informierte mich genauer über Lipödeme. Bis dato hatte ich nie davon gehört. Aber die Sympthome waren ähnlich wie meine, nicht alles aber vieles.. – Also bestellte ich mir die Steinklee-Kapseln und was soll ich sagen. Jetzt nach ca. 1 Monat verlor ich an beiden Handgelenken 1cm an Umfang. Meine Oberarme, die sich immer hart anfühlten, sind ganz weich und ich bekomme kaum noch blaue Flecken. Noch eine gute Nachricht. Ich konnte nicht mehr auf der linken Seite liegen, da mich nach ca. 10 Minuten ein irrsinnger Schmerz durchschoss. Ich musste mich immer auf den Rücken drehen, dann war dieser Schmerz weg. Heute liege ich auf der linken Seite… und?… nix mehr zu spüren.. Ich bin so dankbar, dass ich deinen Artikel gefunden habe. Vielleicht habe ich ein bisschen konfus geschrieben, aber ich musste das einfach loswerden. Achso, ich nehme 2x täglich eine Kapsel. Bei 3 bekomme ich Kopfweh.. Liebe Grüße Andrea..

    • Karen sagt:

      Liebe Andrea,
      ganz lieben Dank, dass Du Deine Erfahrungen mit uns teilst!
      Ich freue mich riesig zu lesen, welche Verbesserungen das jetzt bereits für Dich gebracht hat, toll! Da wird sich ganz bestimmt im Laufe der Zeit noch ganz viel tun, das wünsche ich Dir von ganzem Herzen 🙂
      Liebe Grüße, Karen

  4. Reinhild Ingenmexy sagt:

    Sehr interessant, ich fange gerade mit Steinklee an. Mein rechtes Bein lagert Wasser und Lymphe ein und 3 Kilo abnehmen funktioniert einfach nicht. Aber ansonsten….

  5. Renate sagt:

    Zunächst mal danke Karen für deinen Erfahrungsbericht, der mir Mut gemacht hat. Ich bin 61 Jahre, leide seit vielen Jahre unter starken Wassereinlagerungen und erhielt- wie andere auch- ärztlicherseits die Auskunft bei Lipödem sei das Abnehmen schwierig. Ich war zwar nie schlank, doch nun wiege ich 105 kg bei 165 cm Größe und muss wieder eine Kleidergröße mehr tragen. Da es so nicht weiter gehen kann, bin ich sehr dankbar für jeden Tipp. Auch eine Ernährungsumstellung peile ich an, wenn ich es wohl nicht schaffen werde auf Getreideprodukte ganz zu verzichten. Auf jeden Fall bin ich froh mich hier austauschen zu können.

    • Karen sagt:

      Liebe Renate,
      wir können das schaffen, das weiß ich 🙂
      Dass ich Dir Mut machen konnte freut mich sehr, denn genau dafür schreibe ich in diesem Blog – um anderen Mut zu machen und zu motivieren.
      Eine Frage: Warum weißt Du bereits jetzt, dass Du das Weglassen von Getreide nicht schaffen wirst? Probiere es doch erst einmal über einen längeren Zeitraum! Gerade in der ketogenen Ernährung gibt es so viele Dinge, die so viel besser schmecken als irgendwas aus Getreide, dass Du das vielleicht schon bald nicht mehr vermisst. Das ist alles nur Gewohnheit, glaub es mir.
      Und wenn ich Dir sage, dass vielleicht sogar genau dieses Getreide Schuld daran hat, dass bei uns jetzt alles so ist wie es ist?
      Probier es doch mal aus. Aber nicht nur ein paar Tage, sondern mal mindestens einen Monat. 🙂

      Liebe Grüße und viel Erfolg, Karen

  6. Barbara sagt:

    Seit einigen Tagen nehme ich die Kapseln 3×1 wie auf der Dose vermerkt. Die anfänglichen Kopfschmerzen sind weg. So wie die Ödeme, die langsam zurückgehen.
    Also alles positiv.
    Hat jemand Erfahrung damit, wenn ich die 3 Kapsel auf einmal nehmen würde? Ich finde es schwierig, dreimal am Tag daran zu denken.

    • Karen sagt:

      Das geht mir auch so. Ich hab ne Kapsel in einer Dose in der Hosentasche. Richte Dir doch eine Erinnerung im Handy ein für mittags? So kann man sich Stück für Stück dran gewöhnen.
      3 Kapseln auf einmal würd ich nicht machen.

  7. Sabine Roth (via Facebook) sagt:

    Ich habe jetzt auch damit angefangen ich merke es jetzt nach 10 Tagen so langsam… ich habe “ nur“ Wasser einlagerungen schon seid dem ich 16 Jahre alt bin. ..aber keiner weiß warum, mein Ring war locker das kannte ich so schon gar nicht mehr… danke für deinen Tipp! DANKE

    • Karen Wiltner sagt:

      Hallo Steffi,
      die Kopfschmerzen bekommt man eigentlich nur vom Tee, da man da schnell mal überdosieren kann. Solltest Du bei 3×1 Kapsel Kopfschmerzen bekommen, schau mal ob Du genug trinkst, genug Magnesium und Salz zu Dir nimmst.
      Liebe Grüße, Karen

  8. annesch sagt:

    Hallo, ich sehe gerade, dass die verlinkten Kapseln homöpathisch sind – also in jeder Kapsel nicht 400 mg selbst, sondern die D4-Verdünnung (1:10.000) von 400 mg sind. Daher meine Frage, ob die von Dir beschriebenen Veränderungen durch die homöpathischen Kapseln entstanden sind oder ob unter dem Link von dem Hersteller etwas geändert wurde und es auch Kapseln mit dem unverdünnten Wirkstoff gibt…? Danke für die Antwort und den Hinweis auf den Steinklee, mit dem ich vor ein paar Jahren schon mal als Tee gute Erfahrungen gemacht habe!

  9. Karin Franck sagt:

    Hallo!
    Ich habe drei Liposuktionen hinter mir, die letzte war im September 2016. Ich will meinen Körper bei der Heilung unterstützen und teste die Steinklee-Kapseln nun seit ca. 1 Woche. Ich merke bisher dass ich enorm lange aus der Toilette brauche im Gegensatz zu sonst obwohl ich nicht mehr trinke. Ich bin gespannt was noch passiert und ob die Schwellungen und Wasseransammlungen gut zurück gehen. Meine Lymphfee beobachtet die Veränderung gespannt mit. Ich freu mich und hoffe hier noch mehr positives zu lesen!

    • Karen sagt:

      Hallo Tami,
      es sind homöopathische Kapseln mit einer Steinkleekraut-Verreibung. Andere Kapseln gibt es auch gar nicht, und wenn, dann enthalten die eine höhere Verdünnung und andere Zusätze.
      Steinkleekraut wird auch nicht pur gegessen, man kann es getrocknet kaufen und sich daraus einen Tee zubereiten.
      Viele Grüße, Karen

  10. Sabine Roth (via Facebook) sagt:

    Ich nehme das steinklee ja seit einiger Zeit mir ist aufgefallen das ich seit dem ständig blaueflecken habe ganz schlimm im Bereich derleiste und innenschenkel… Ich nahm es 2 Wochen nicht weil ich es vergessen hatte zu bestellen da viel mir auf das die blaueflecken weck waren jetzt nehme ich es seit 2 Wochen wieder und die blaueflecken sind wieder da…Konnte das noch jemand beobachten? Ich will es aber nicht ab setzen weil meine Wassereinlagerungen verschwunden sind ich kann wieder ringe tragen…

  11. Andrea sagt:

    Hallo 🙂
    Das Lipödem ist bei mir an Armen und Beinen, besonders ausgeprägt an den US.
    Links deutlich stärker als rechts, aber beide leider sehr voluminös.
    Trotz Gewichtsabnahme kaum weniger Umfang.
    Wirken die Kapseln da dann auch ?

  12. Angelika sagt:

    Hallo, Karen!

    Als mittlerweile auch Lipödem-Diagnostizierte bin ich ja ständig auf der Suche nach einem dritten Weg zwischen Liposuktion und Lymphdrainage/Kompression. Was bin ich froh, auf Deine Beiträge gestoßen zu sein. Ich würde nun auch gerne diese Kapseln ausprobieren, aber sie sind wohl überall – nicht nur bei Amazon – nicht mehr lieferbar. Hast Du vielleicht eine alternative Bezugsquelle?

    LG
    Angelika

    • Karen W. sagt:

      Hallo Angelika,
      Du könntest in der Apotheke mal nach der Ceres Urtinktur fragen, oder aber Steinklee-Tee nehmen.
      Liebe Grüße und alles Gute fürs neue Jahr, Karen

    • Karen Wiltner sagt:

      Hmm, da müsste ich wohl mal wieder ein Foto machen zum Vergleich.
      Was ich sagen kann ist: Auch wenn ich Steinklee mal nicht nehme, oder nur 1x oder 2x am Tag, werden meine Knöchel und Knie nicht wieder dicker.
      Und ich bin mir ziemlich sicher, dass sich das Gewebe wieder straffen würde, wenn ich meinen faulen Hintern mal zu etwas Sport bewegen könnte. Das kriege ich gerade so gar nicht auf die Reihe.
      Ich bin jedenfalls rundum zufrieden, auch wenn durchaus hier und da noch nen Kilo oder ein paar Zentimeter schrumpfen könnten. Aber ich will mich nicht beschweren – ich bin glücklich, so wie jetzt alles ist … rundum! <3

  13. Thomet sagt:

    Hallo
    Ich nehme die Kapseln seit 10 Tagen. Gegen die Lipoedem
    Da ich Cholesterin Tabletten nehmen muss, von den Colesterin Tabletten habe ich folgende Nebenwirkungen (Kribbeln in den Beinen = periphere Neuropathie).
    Nun habe ich die ersten 5 Tage massive mehr Beschwerden in den Beinen. Nach 6 Tagen ging es mit noch nie so gut. Super Mittel

    Nun wollte ich Nachschub besorgen, und merke, dass die Steinklee Kapseln zur Zeit nicht mehr lieferbar sind. Weis jemand etwas?
    Kann man auch Homöopathische Globuli nehmen?

    • Karen W. sagt:

      Hallo Thomet,
      die Kapseln scheinen seit einer Weile überall ausverkauft zu sein, vermutlich muss erst wieder Steinklee nachwachsen.
      Du könntest auf die Ceres Urtinktur ausweichen, oder aber auf Steinklee-Tee.
      Liebe Grüße und alles Gute fürs neue Jahr, Karen

  14. Anna sagt:

    Hallo Karen,

    zu Beginn möchte ich Dir un Deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest wünschen 🙂

    Ich habe mir gerade sehr interessiert die Berichte über Steinklee durchgelesen.
    Seit einem Bandscheibevorfall habe ich Lymphproblem im Gesicht bekommen, schwerpunktmäßig an den Tränensäcken.
    Ich habe mir schon den Tee gekauft, jedoch bekomme ich davon sehr starke Kopfschmerzen. Von daher wollte ich die Tablettenversion einmal testen.
    Leider kann ich nirgends die Tabletten käuflich erwerben??? Kannst Du mir vielleicht eine online Adresse nennen?

    • Karen W. sagt:

      Hallo Anna,
      die Kapseln sind gerade überall ausverkauft. Vermutlich muss erstmal wieder Steinklee nachwachsen 🙂
      Du kannst in der Apotheke ja mal nach der Ceres Urtinktur fragen oder aber auf Steinklee-Tee ausweichen.
      Liebe Grüße und alles Gute fürs neue Jahr, Karen

  15. Petra Andree sagt:

    Hallo Karen,

    danke für deine Tipps. Leider sind die Kapseln z.Zt. nicht lieferbar.

    Ich habe mal direkt beim Hersteller angerufen.
    Dort bekam ich die Aussage, dass sie frühstens im April wieder hergestellt werden. Leider…

    Ich habe mir jetzt mal die Tropfen und Tee bestellt und werde in ein paar Wochen mal berichten.

    Ich habe Hashimoto (Schilddrüse wird autoimmun angegriffen und verkleinert sich) und somit ist der Stoffwechsel verlangsamt. Ein Syptom davon sind Lipödem vor allem an Beinen und Armen. Ich hoffe auf Linderung.

    Bis bald

    lg Petra

    • Karen W. sagt:

      Liebe Petra,
      ja, die Kapseln gibt es leider gerade nicht, das ist ärgerlich. Die Tropfen sollen aber ähnlich gut sein.
      Ich habe auch Hashimoto, und zusammen mit der ketogenen Ernährung habe ich das ganze jetzt ziemlich gut im Griff. Der Stoffwechsel funktioniert um Welten besser als noch vor einem Jahr 🙂
      Alles Liebe und Gute für Dich, Karen

  16. Ritsch sagt:

    Hi 🙂
    Schön, das alles zu lesen ….. bekam heut die Diagnose Lymphödem an beiden Beinen. Bin am Boden zerstört …..
    Möchte auch mit Kapseln beginnen. Kriegt man die wirklich zur Zeit net ???
    Alternative: Tropfen
    Wieviel Steinklee sollte denn in Tropfen oder Kapseln enthalten sein ?
    Freue m7ch auf Antworten 🙂
    VLG Rita

  17. Dana sagt:

    Hallo .
    Ich habe gerade bei Amazon gesehen dass es PRESSELIN VE N Lösung und CERES Melilotus officinalis Urtinktur unter Steinklee gibts.
    Angeblich ist das , das gleiche nur mit 5 Euro Preisunterschied.
    Meine Frage : Ist es wirklich das gleiche ?
    LG
    Dana

  18. Petra Hecht (via Facebook) sagt:

    Seit 10 Tagen trinke ich den Tee 2 x am Tag, werde mir aber noch die Urtinktur besorgen. Kann man beide nehmen, oder wäre dann eine Überdosierung möglich? Ich habe Lipolymphödem und hoffe sehr, dass es mir hilft. Mein Körperfett ist auf der Waage bereits bei 47 % angekommen. Der Stau muss sich unbedingt auflösen.

  19. Sas sagt:

    Hallöchen zusammen,

    kann man diese Tropfen einfach so aus Amazon bestellen? Dort steht apothekenpflichtig. Verlangen die dann ein Rezept oder geht das einfach ohne Probleme so?

    LG

    • Karen W. sagt:

      Hallo,
      ja, man kann die einfach so bei Amazon bestellen, sie werden von einer Apotheke geliefert. Damit ist das „apothekenpflichtig“ erfüllt. Sie sind ja nicht rezeptpflichtig, daher ist ein Rezept auch nicht notwendig.
      Liebe Grüße, Karen

  20. Daggi 66 sagt:

    Habe es von meiner Tochter empfohlen bekommen. Nehme die Kapseln seit ca. 3 Wochen. Erst hatte ich mehr Schmerzen in den Beinen. Wollte schon aufgeben. Doch seit diesen Montag muss ich mehr Pipi machen und habe das Gefühl an den Beinen ist schon was weg. Toll………… Nach so langer Hilflosigkeit und Ärzte helfen da auch nicht. Hatte eine Nacht und auch morgens nur Krämpfe das war jetzt von einem Tag. Muss jetzt abwarten was sich noch tut.

  21. Agnes sagt:

    Hallo Klasse Bericht und so viele Erfahrungen. Meine Freundin leidet an Lipödemen hat die Diagnose erst bekommen und die Gewichtszunahme macht sie echt fertig. Habe ihr davon berichtet und sie will es auch testen. Als Tipp sucht man die Kapseln über Google bekommt man einige Adressen wo man die Steinklee Kapseln noch bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.