You are currently viewing Kokosjoghurt
Cremiger ketogener Kokos-Joghurt

Kokosjoghurt

Dieses Rezept hat mir Diana in meiner Facebook-Community zur Verfügung gestellt. Sie ist von Laktoseintoleranz betroffen und suchte daher ein passendes Joghurtrezept.

Fündig wurde sie in dem sehr informativen Blog paleo360.de, dort gibt es ein sehr leckeres Rezept für Kokosjoghurt. Um die von ihr gewünschte Konsistenz erreichen, hat sie selbst intensiv recherchiert und sehr viel experimentiert. Das Ergebnis ist nun ein herrlich cremiger Kokosjoghurt, absolut laktosefrei, frei von Gluten und anderen Inhaltsstoffen, die wir nicht haben wollen. 

Du brauchst für diese Zubereitung kein extra Küchengerät, keinen Joghurtbereiter. das funktioniert auch alles ohne viel Technik. Was Du aber brauchst ist Sorgfalt, Ruhe und Geduld.

Kokosjoghurt

Mit lebenden Bakterien und etwas Agar Agar angesetzt entsteht ein herrlich cremiger Joghurt.
4.80 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 5 Min.
Gesamtzeit 12 Stdn. 10 Min.
Portionen 4 Portionen
kcal pro Portion 477 kcal

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • 100 ml Kokosmilch mit den Milchsäurebakterien verrühren.
  • 100 ml Kokosmilch mit dem Agar Agar verrühren und mindestens 2 Minuten kochen.
  • Zur Kokos-Agar-Agar-Mischung den Rest Kokosmilch (800 ml) gießen und gründlich verrühren.
  • Zum Schluss die mit Milchsäurebakterien vermischte Kokosmilch dazu geben und alles zusammen gut verrühren.
  • Die gesamte Kokosmilch in ein passendes Gefäß geben, gut verschließen und 12-24 Stunden bei Zimmertemperatur fermentieren lassen.
  • Danach in den Kühlschrank stellen.
Pinterest Facebook

Nährwerte pro Portion

kcal: 477kcal | KH: 6g | EW: 3g | Fett: 48g | Skaldeman: 5.3
Hast Du das Rezept ausprobiert?Teile auf Instagram gerne ein Foto mit mir: @karenwiltner
Teile das Rezept gerne mit deinen Freunden!Verlinke @ketogenleben auf Facebook, wenn Du meine Rezepte mit Freunden oder in Gruppen teilst.

Je länger man den Joghurt fermentieren lässt, desto intensiver schmeckt er. Der Joghurt hält sich so etwa 4-5 Tage im Kühlschrank.

Servieren kannst Du den fertigen Kokosjoghurt dann zum Beispiel mit Nussmüsli oder Schoko-Knuspermüsli im Slow Cooker. Für die Naschkatzen bietet sich auch Erdbeer-Chialade an. 

Du hast Gefallen gefunden an der Fermentierung? Dann interessieren Dich vermutlich auch die gesunden Eigenschaft des Kefir – dem Getränk der 120-Jährigen.

Für alle Laktoseintoleranz-Geplagten unter uns wurde in unserer Facebook-Community vor einiger Zeit ein guter Tipp vorgeschlagen, wie man die Laktoseintoleranz bessern und ggf. auch heilen kann. Denn wie alle anderen Intoleranzen hat auch diese ihren Ursprung im Darm. 

Für eine schnelle Sanierung des Darm bei gleichzeitiger Besserung der Beschwerden bei Laktoseintoleranz empfehle ich für mindestens zwei Wochen die Einnahme von einem Glas Wasser 1-2x täglich, in dem 1 EL Flohsamenschalen aufgelöst wurden. Das sieht nicht besonders lecker aus, ist es auch nicht. Dennoch ist das sehr gesund, denn dieser Flohsamenschalentrunk bildet einen feinen Schleim im Darm. Flohsamenschalen verfügen über die Fähigkeit, den Darm sanft und nachhaltig zu sanieren.

Fotos (c) Diana Schulz

 

Dieser Artikel wurde bereits 106 Mal geteilt!
Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!

Karen Wiltner
Folge mir:
close

Verpasse keine News mehr!

Erhalte regelmäßig News zu neuen Events und Kursen, kostenlosen Live Calls und neuen Beiträgen!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Nichts mehr verpassen!

Trag Dich zum Newsletter ein, um regelmäßig über neue Events und Kurse, kostenlose Live Calls und neue Beiträge informiert zu werden!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.