Neues Jahr – Neues ICH (Teil 5)

Schön, dass Du dabei bist bei meinem fünften Teil der kleinen Serie zum Jahreswechsel Neues Jahr – Neues ICH, gefunden im Blog von Lisa Jacobs!

Falls Du heute zum ersten Mal reinschaust, hier findest Du die vorherigen Teile:

Im heutigen fünften Teil geht es dann darum herauszufinden, wie ich aktuell so meinen Tag verbringe und wie das für mich funktioniert (oder eben nicht). Ziel ist es herauszufinden, ob und wie ich meine Familie, meinen Job, Sport, Ernährung, die FB-Community und meine vielen Ziele und Wünsche noch besser unter einen Hut bekommen kann. 

Was sind Deine wichtigsten Themen im Leben? Ordne sie nach ihrer Priorität!

  1. Familie / Freunde
  2. Beruf
  3. Hobbies / Blogging etc.
  4. Gesundheit
  5. Erholung

Erstelle Dir eine Übersicht, wie Du an einem typischen 24-Stunden-Tag Deine Zeit verbRingst.

Spiegelt das Diagramm wieder, was Dir besonders wichtig ist im Leben?

So ziemlich, ja. Es zeigt aber auch, wie wenig Zeit neben der Arbeit für zusätzliches bleibt, wie Bloggen oder andere Hobbies. Da brauche ich mich nicht wundern, dass ich selten wirklich alles schaffe, was ich mir vorgenommen habe … Wenn dafür eigentlich noch mal die Zeit eines Vollzeit-Jobs notwendig wäre 🙂 

Wie würdest Du den Zeitplan anpassen, um Deine Ziele besser zu erreichen?

Ich muss definitiv den Sport bereits früh vor dem Frühstück einplanen, sonst wird das im Tagesverlauf nichts mehr. Nach der Arbeit habe ich dann zu oft keinen Elan mehr dafür.

Um abends genügend Zeit für Familie, Blog und Hobbies zu haben, muss allerallerspätestens 17:00 Uhr auf Arbeit Schluss sein. Idealerweise bin ich dann aber schon zu Hause.

Manchmal brauche ich nicht ganz so viel Schlaf, dann kann ich mir abends noch etwas mehr zusätzliche Zeit freiräumen, für einen Filmeabend, einen Blogartikel, ein Buch, oder was auch immer ich tun möchte. 

23:00 Uhr sollte ich allerdings spätestens im Bett sein, wenn ich am nächsten Tag wieder 5 Uhr aufstehen will!

Hier habe ich – inspiriert von den tollen Zeichnungen im Blog von Kara Benz – noch einen Tagesplan aufgezeichnet, so wie er idealerweise an einem Arbeitstag sein sollte, um noch ausreichend Zeit für mich, meine Familie und alle anderen Aktivitäten zu haben.

Gegenüber meiner bisherigen Planung hat sich da einiges geändert: Ich hatte nämlich bisher keine – bis auf die tägliche Arbeit, die in etwa immer im gleichen Zeitraum stattfand.

 

Morgen gibt es dann den vorletzten Teil dieser kleinen, aber sehr interessanten und motivierenden Serie zum Jahreswechsel. Dann muss ich mal so richtig konkret werden … und für alles, was ich in Teil 3 aufgeschrieben habe, einen konkreten Plan erstellen. Schließlich will ich meine Ziele ja auch erreichen, oder? Also heißt es Klarheit schaffen: Was will ich? Bis wann will ich das? Wie komme ich dahin?

Ganz ehrlich? Das ist gerade die schwerste Aufgabe für mich überhaupt. Denn jetzt werden aus guten Vorsätzen, die man mal so eben dahersagt, ganz klare Ziele.

Auf geht’s!

 

Bereits 8 Mal geteilt! Teile den Artikel mit Deinen Freunden.

Karen W.
Folge mir:

Karen W.

Bloggerin bei Ketogen Leben
Ich schreibe in meinem Blog über ketogene Ernährung und wie diese dabei hilft, trotz Lipödemen und Hashimoto gesund zu leben. Du findest hier interessante Informationen, Tipps, Erfahrungen und leckere Rezepte.
Karen W.
Folge mir:

Letzte Artikel von Karen W. (Alle anzeigen)

Dir hat das gefallen und geholfen? Nimm Dir eine Sekunde Zeit und unterstütze living-keto.de auf Patreon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.