Rhabarber-Pudding-Tartelettes

Es ist wieder Rhabarber-Saison!

Und da habe ich hier gleich wieder ein tolles Rezept für Euch. Es stammt von Michelle, die es bei uns in der Facebook-Gruppe gepostet hat. Sie hat immer so herrlich fantastische Ideen, auf die würde ich nie kommen! Bei diesem Rezept liegt das sicher auch daran, dass ich selbst bisher Rhabarber nie gerne gegessen habe und ich mich an Rezepte noch langsam rantasten muss. 

Da kam dieses Rezept allerdings gerade recht!

Vielen Dank Michelle, dass ich das hier veröffentlichen darf!

Rhabarber ist so eine der Gemüse-Sorten, die ich als Kind mal gegessen habe, und dann nie wieder, weil ich es da überhaupt nicht mochte. Inzwischen hat sich das total geändert, ich brauche lediglich ordentliche Rezepte, dann schmeckt mir das sogar 🙂

Rhabarber-Pudding-Tartelettes

Leckere kleine Rhabarber-Küchlein - perfekt!
Drucken Pin Bewerte Rezept Zur Sammlung hinzufügen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 45 Minuten
Gericht: Dessert
Keyword: ketogen, lang-de, Rezept
LCHF Level: ketogen, LCHF
Nährwerte pro Portion (bei
5 Portionen
):
Kalorien: 220kcal
Kohlenhydrate :2g
Protein :5g
Fett :20g
Portionen :5 Portionen

Zutaten

Für den Boden:

Pudding:

  • 1 Ei
  • 100 ml Bio-Schlagsahne mind. 30% Fett
  • 2 Msp Guarkernmehl
  • 85 ml Cashewmilch (oder eine andere Nussmilch oder mehr Sahne)
  • 25 g Xucker light (zu Puder gemahlen)
  • 1/2 Vanilleschote (ausgekratzt)

Topping:

  • 50 g Rhabarber

Anleitungen

Boden

  • Zuerst die trockenen Zutaten gut mischen und dann mit der geschmolzenen Butter und dem Mandelmus verkneten. Es gibt eine bröckelige Masse.
  • Muffinformen mit etwas Kokosöl ausfetten und den Boden und die Wände mit dem Teig auskleiden und andrücken (ist etwas mühsam, lohnt sich aber). In den Kühlschrank stellen für mind. 10min.
  • Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Pudding

  • Cashewmilch, Puder-Erythrit, Vanille und Guarkernmehl gut vermengen und in einem kleinen Topf zum kochen bringen.
  • Ei und Sahne gut verrühren und in den Topf geben.
  • Ganz kurz aufkochen, gut umrühren, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  • Rhabarber waschen, putzen und in kleine Scheibchen schneiden.
  • Pudding auf die Böden gießen, den Rhabarber drauf verstreuen und etwas rein drücken.
  • Ca. 30min bei 175°C Ober-/Unterhitze backen, auskühlen lassen und mit ein wenig Kokosmehl bestäuben.
Du hast das Rezept ausprobiert?Erwähne @living.keto oder nutze den Hashtag #livingketo!
Teile das Rezept mit Deinen Freunden!Verlinke @ketogenleben oder tagge #livingketo!

Noch mehr leckere Rezepte von Michelle:

Dieser Artikel wurde bereits 41 Mal geteilt!
Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!

Karen Wiltner
Folge mir:
Letzte Artikel von Karen Wiltner (Alle anzeigen)

4 Gedanken zu „Rhabarber-Pudding-Tartelettes

  1. Steffi sagt:

    Hi Karen,

    bei mir ist der Teig beim Rausnehmen der Törtchen aus dem Muffinformblech zerbröselt 🙁 ich würde sie gerne nochmal machen, hast du einen Tipp?

    Grüße Steffi

    • Karen W. sagt:

      Hallo Steffi,
      das tut mir leid! Hast Du den Boden eventuell zu dünn gemacht, so dass er dann auseinander gebröselt ist? Hast Du die Form eingefettet?
      Ich verwende kleine Silikon-Tartelette-Förmchen, mit denen ist mir das bisher noch nicht passiert. Vielleicht wäre auch das eine Überlegung wert?
      Liebe Grüße, Karen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.