Sahne-Mascarpone-Torte

Man könnte fast denken, die Mischung aus Sahne und Mascarpone gehört bei mir zum täglichen Standard. Ist nicht ganz so, sieht nur so aus 🙂

Wenn ich mal etwas Süßes haben möchte, greife ich aber sehr gerne zu diesen beiden Zutaten. Lässt sich immer sehr schnell zubereiten und in so vielen verschiedenen Varianten ist für jeden gewünschten Geschmack etwas dabei.

Am Wochenende gab es für mich etwas zu feiern, und dafür habe ich mir eine leckere Sahne-Mascarpone-Torte gegönnt. 

40kg-geschafftWas es zu Feiern gab? Ich habe nun endlich, nach inzwischen 3 Jahren und einem langen Kampf mit meinem Stoffwechsel, die 40kg-Marke geknackt und damit etwa ein Drittel meines ursprünglichen Körpergewichtes verloren!

Yippieeeeh! 🙂

Und was gibt es da Schöneres, als das mit einer leckeren, kalorienhaltigen Torte zu feiern? Ach wie gut, dass ich keine dieser üblichen Diäten mache, denn mit Keto muss man auf nichts verzichten, auch nicht auf eine leckere Creme-Torte.

Also, auf geht’s zum Backen!

Das Rezept für den Boden habe ich bei der LowCarb Community gefunden und auch so verwendet. So eine Creme für eine Torte macht man üblicherweise mit Quark – den hatte ich aber gerade nicht da. Also habe ich zusammen gemixt, was der Kühlschrank hergab.

Sahne-Mascarpone-Torte
Sahne-Mascarpone-Torte
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Ein Sahne-Mascarpone-Kuchen auf einem ketogenen Biskuitboden, geschmacklich sehr variabel bei Verwendung verschiedener Früchte oder Gewürze.
Sahne-Mascarpone-Torte
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Ein Sahne-Mascarpone-Kuchen auf einem ketogenen Biskuitboden, geschmacklich sehr variabel bei Verwendung verschiedener Früchte oder Gewürze.
Portionen Vorbereitung Kochzeit Wartezeit Chefkoch
12Portionen 15Minuten 30Minuten 2-4Stunden Karen W.
Portionen Vorbereitung
12Portionen 15Minuten
Kochzeit Wartezeit
30Minuten 2-4Stunden
Nährwerte pro Portion
kcal: 424kcal
Fett: 40g
Eiweiß: 8g
KH: 4g
Skaldeman: 3,3
Portionen: Portionen
Zutaten
Portionen: Portionen
Zutaten
Und so wird's gemacht:
    Der Biskuit-Boden
    1. Heize schon mal den Ofen auf 170°C Umluft vor.
    2. Nimm Dir eine große Rührschüssel und rühre damit die Butter, bis sie cremig ist.
    3. Dann trenne die Eier: Die Eiweiß gibst Du in eine zweite, kleinere Rührschüssel und schlägst sie steif zu Eischnee.
    4. Die Eigelbe gibst Du zur Butter, ebenso wie den Xucker, und schlägst das Butter-Ei-Xucker-Gemisch schaumig.
    5. Füge dann noch das Aroma, die Bio-Sahne, das Kokosmehl, Backpulver und die Flohsamenschalen hinzu. Das wird jetzt auch nochmal alles zu einem schönen glatten Teig verrührt.
    6. Zum Schluss wird noch der Eischnee unter den Teig gehoben, so wird der Boden dann später schön fluffig.
    7. Nimm eine 26cm-Springform und bedecke den Boden mit Backpapier. Gib den Teig in die Springform und verteile ihn gleichmäßig.
    8. Jetzt wird er für 25-30 Minuten bei 170°C Umluft gebacken. Du kannst mit dem Stäbchentest prüfen, ob der Boden fertig ist.
    9. Ist der Boden dann fertig, nimm ihn aus dem Ofen und lass ihn vollständig abkühlen, bevor Du weitermachst. Sonst verläuft Dir später die Sahne auf dem heißen Tortenboden.
    Die Sahne-Creme
    1. Gib Mascarpone, Sahne und Creme Doublé in eine Rührschüssel und mixe alles so lange, bis es eine schöne cremige Masse ergibt.
    2. Diese Creme braucht nun etwas Geschmack. Ich habe 4 EL Puderxucker dazu gegeben, etwas Vanillearoma, Abrieb von einer halben unbehandelten Zitrone und einen Spritzer Zitronensaft.
    3. Man kann aber genauso gut Himbeeren oder Erdbeeren pürieren und dazu geben, dann schmeckt die Creme schön fruchtig.
    4. Lass die Gelatine nach Anleitung quellen und rühre sie anschließend in die Creme.
    5. Nun mach am besten einen Tortenring um den Boden und verteile die Creme schön gleichmäßig darauf.
    6. Die Creme-Torte muss jetzt nochmal für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank, damit die Creme fest wird.
    Dir gefällt das Rezept? Dann teile es gerne mit anderen! Bitte erwähne und verlinke dabei diesen Blog, auch so kannst Du meine Arbeit hier unterstützen. Vielen Dank!

    Bei einer 26cm Springform wird der Boden so etwa 2cm dick und lässt sich ziemlich schwer nochmal halbieren. Für den Fall, dass Du eine Creme-Torte mit mehreren Schichten machen möchtest, verteile den Teig am besten gleich auf zwei identische Backformen und backe zwei Böden mit der oben angegebenen Menge.

    Als Deko hat meine Tochter zur Feier des Tages eine „40“ aus Schokodrops von Xucker gestaltet. Lecker sind bestimmt auch frische Himbeeren, dann hat die Torte aber auch mehr Kohlenhydrate.

    Viel Erfolg beim Nachbacken!

    Diese Diashow benötigt JavaScript.

    Dieser Artikel wurde bereits 357 Mal geteilt!
    Teile auch Du den Artikel mit Deinen Freunden. Sharing is caring!

    7 Gedanken zu „Sahne-Mascarpone-Torte

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.